Wohin uns nun die Reise führt (#17) – v1.3.

aktualisiert am 18.11.2017

+++++

Im „Vereinten Wirtschaftsgebiet“ nicht anschaubar. Ihr wisst, es findet keine Zensur statt. 😆 Nutzt für euren Browser z.B. das Addon „proxtube“ zu Aktivierung. Alternativ ersetzt ihr in der Browserzeile das .com oder das .de durch ein .ru

+++++

Damit ist wohl alles gesagt… die Ratten verlassen zusehends das sinkende Schiff… Kleber scheints wohl so langsam auch zu dräuen… wohin den nun alsbald seine Reise gehen wird…. mal sehen, wann er zurück rudert… sein Blick spricht Bände… 😉

+++++

Der Titel verwirrt etwas, denn es ist hingegen dem Titel anders herum. Das Kulturstudio zerlegt/ entzaubert die ARD und den Chefredakteur der Tagesschau Herrn Kai Gniffke! Man höre und staune ob der eingeräumten Fehler! Möge jeder selbst für sich entscheiden ob hier und in der Vergangenheit durch die ARD fahrlässig oder vorsätzlich tendenziös berichtet wurde und auch noch wird!?

+++++

Dass die Globalisten sich nicht von Wahlen abschrecken und ihre Weltmacht durch eine demokratische Abwahl aufgeben würden, war klar, denn die Globalisten-Demokratie ist ein Trick der Tyrannei, das wusste schon George Bernard Shaw, der Große Literatur-Nobelpreisträger. Shaw: „Die Demokratie besteht aus einer Regierung von Narren, für Narren und durch Narren. … Um mit Wahlen ein paar Korrupte an die Macht zu bringen. … der neueste Trick der Tyrannei.“
An aktuellen Beispielen wird deutlich, dass es eine mögliche Mitbestimmung der Masse an der Führung einer Nation nur im Rahmen von globalismusfreien Systemen geben kann. In der Globalisten-Demokratie werden sogar Meinungen mit lebenslänglichen Haftstrafen verfolgt (Horst Mahler, Ursula Haverbeck, Dipl.-Ing. Wolfgang Fröhlich, um nur drei von Tausenden zu nennen). Aber am Deutlichsten zeigt sich die Globalisten-Tyrannei unter dem Etikett „Demokratie“ beim Brexit-Referendum, bei der Trump-Wahl und bei der letzten Bundestagswahl.

+++++

Eine Zehntausend-Seelen-Gemeinde in der Nähe von Magdeburg in der letzten Woche:

Zwei Staatsbedienstete ziehen sich ihre Kapuzen tief ins Gesicht und flüchten mit schnellen Schritten vor einem jungen Aktivisten der Identitären Bewegung (IB).

Mit einem Handy in der Hand treibt der junge IBler die beiden Geheimdienstler vor sich her. Sie springen zu einer mit Kapuze und Sonnenbrille unkenntlich gemachten Frau in einen dunklen Benz, rasen davon und vergessen dabei ihren mitgebrachten silbernen Opel.

Das Handyvideo vom überhasteten Aufbruch des kamerascheuen Trios haben die Identitären ins Internet gestellt, um zu zeigen, wie man mit einer versuchten politischen Einflussnahme durch das Innenministerium umgehen kann.

+++++

Ein Wort genügt…! Zum sacken lassen… denn alles ist nur ein Geschäft…! 😉

Asylgeschäftsstatistik (01-10/17)

http://www.bamf.de/SharedDocs/Anlagen/DE/Downloads/Infothek/Statistik/Asyl/hkl-antrags-entscheidungs-bestandsstatistikl-kumuliert-2017.html?nn=1694460

+++++

Flüchtlinge aus Stuttgart-Plieningen finden die neue Gebührenordnung der Stadt ungerecht.

Sie haben diese Woche ein Video gedreht, in dem sie erklären, warum und was sich ihrer Meinung nach ändern müsste.

stuttgarter-zeitung.de/inhalt.asylheim-in-stuttgart-plieningen-fluechtlinge-protestieren-mit-einem-video-gegen-gebuehren

+++++

Polizisten dürfen im Einsatz nicht anonym bleiben. Das hat der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR) entschieden. Demnach müssen Polizisten immer dann, wenn sie unmittelbaren Zwang anwenden, identifizierbar sein – zum Beispiel über eine individuelle Nummer.

“Dort, wo die nationalen Behörden vermummte Polizeibeamte einsetzen (…), sollten diese ein eindeutiges, sichtbares Unterscheidungsmerkmal tragen, zum Beispiel eine Nummer.”

+++++

Der Jugendforscher Bernhard Heinzlmaier beklagt die zunehmende Verdummung der heranwachsenden Generation. Schuld sei ein Bildungssystem, in dem nur nach ökonomischen Aspekten unterrichtet werde.

Nichts für‘s Leben, sondern für die Wirtschaft lernen wir – das ist die provokante These von Bernhard Heinzlmaier, der seit Jahrzehnten Deutschlands Jugend wissenschaftlich analysiert. Die systematische Verdummung der Jungen, die „mit begrenztem Horizont und engem Herz“ in eine unmenschliche Leistungsgesellschaft gedrängt werden, prangert er auch in seinem Buch: „Performer, Styler, Egoisten: Über eine Jugend, der die Alten die Ideale abgewöhnt haben“ an. Der 53-Jährige ist Mitbegründer des Instituts für Jugendkulturforschung in Wien.

+++++

Das Europäische Parlament entschied am Mittwoch, Artikel 7 gegen Polen durchzusetzen. Der ungarische Vizepremier Zsolt Semjén sprach sich dagegen aus, und gab gegenüber MTI bekannt, dass er einen solchen Schritt „auf jeden Fall blockieren“ werde. Hiermit zeigt er sich solidarisch mit Polen und bezeichnete die Exekution des Artikel 7 gegen Polen als „skandalös und beschämend“.

„Die ungarische Regierung steht zu Polen und die Verabschiedung einer solchen Resolution steht außer Frage“, sagte Semjén, der Chef der christdemokratischen Partei (KDNP), gegenüber MTI.

Auf die Frage, ob dies bedeuten könnte, dass Ungarn gegen die Anrufung von Artikel 7 gegen Polen stimmen würde, sagte Semjén „Ja“.

+++++

Doch laut Daten des staatlichen Vaccine “Adverse Events Reporting System” (VAERS, Meldesystem für unerwünschte Wirkungen bei Impfungen) sind in den USA in den vergangenen 20 Jahren bis zu 145.000 Kinder durch dieses Mehrfach-Impfverfahren gestorben. Nur wenige Eltern kennen diese schockierenden Zahlen.
Bei einer Studie, die in der Zeitschrift Human & Experimental Toxicology veröffentlicht wurde, untersuchten Forscher die Zahl von Krankenhauseinweisungen und Todesfällen im Zusammenhang mit verabreichten Impfstoffen in der Zeit von 1990 bis 2010 und verglichen sie mit der Zahl der insgesamt in dieser Zeit geimpften Kinder. Krankenhauseinweisungen und Todesfälle nach einer Impfung wurden mit der Zahl nach Zwei- und Mehrfachimpfungen (bis zu acht Dosen) verglichen.
/gesundheit-impfen-chipen/

+++++

Ist zwar das falsche „Reich“. Aber immerhin… Zeitzeugen gibt es zuhauf zu diesem Thema… bis hoch zum Bundesverfassungsgericht… nur wahrhaben möchte es der Bundesmichel (da hochgradig indoktriniert noch) nicht…

„Das Reich besteht weiter“

SPIEGEL: Herr Maier, die Kultusminister sind darüber zerstritten, wie Deutschland in Karten und Geographiebüchern auszusehen hat. Bayern fordert, daß in allen Karten, mit denen Schüler umgehen, die Grenzen des Deutschen Reiches vom 31. Dezember 1937 markiert werden. Warum soll die Schülergeneration der achtziger Jahre lernen, Breslau und Königsberg seien noch immer ein bißchen deutsch?
MAIER: Die Schüler sollen lernen, daß über die gegenwärtige staatsrechtliche Zugehörigkeit von Breslau und Königsberg friedensvertraglich nicht entschieden ist. Da ist der Wortlaut des Verfassungsgerichtsurteils zum Grundvertrag völlig eindeutig.

SPIEGEL: Eindeutig sind auch die Empfehlungen der deutsch-polnischen Schulbuchkommission, in denen es heißt: Bei der „Darstellung beider Länder ist von gegenwärtigen Realitäten auszugehen“….

+++++

Die Migrantisierung der Weihnachtsmärkte nimmt Fahrt auf, doch nicht alle Bürger wollen die Zerstörung unserer Kultur einfach so hinnehmen.

Diesen Brief an die Veranstalter (Stadtmarketing) des Elmshorner „Lichtermarktes“ schickte uns eine empörte Mutter aus Elmshorn:

Sehr geehrte Damen und Herren!

Leider muss ich ein wenig an Ihrem Verstand zweifeln , oder sind es die politischen Vorgaben der SED , dass Sie sich erdreisten, den Weihnachtsmarkt in einen Lichtermarkt zu verwandeln und als Provokation ein schwarzes Kind als Werbefigur missbrauchen.
Meine Tochter, 10 Jahre alt, fragte mich, ob dieses Jahr der Weihnachtsmarkt ausfällt und dafür nur ein Fest für Flüchtlinge vorgesehen ist.
Haben wir in Deutschland nicht schon genug Erfahrungen mit Asylanten im Zusammenhang mit Weihnachtsmärkten?

Ergänzend hierzu auch dieses „Gedicht“:

Die Senftenberger Rathaus-Spitze erklärt:
Der Umzug passt nicht mehr zur kinder- und familienorientierten Ausrichtung des Weihnachtsmarktes.

Bürgerprotest per Unterschrift.
/lausitz/senftenberg/stadt-senftenberg-streicht-weihnachtsmannparade

Die Weihnachtsmann-Parade auf dem Senftenberger Marktplatz ist in diesem Jahr gestrichen. Günter Kalliske aus Großräschen, der alljährlich in das Kostüm des Alten steigt, ist die Vorfreude auf den Weihnachtsmarkt damit gründlich verdorben.

„Die Parade liegt mir am Herzen. Für uns Weihnachtsmänner und -frauen ist es schön zu sehen, wie die Kinderaugen leuchten, wenn viele weißbärtige und dickbäuchige Weihnachtsmänner an ihnen vorbeilaufen“, erklärt er.
Dass der Umzug gestrichen wird, ist für ihn unverständlich.

+++++

In einer wenig beachteten Grundsatzrede hat der Präsident des Bundesnachrichtendienstes (BND), Bruno Kahl, vor einer Milliarde Flüchtlingen gewarnt und nebenbei das Mantra von Merkels »Fluchtursachen bekämpfen« als Hirngespinst entlarvt.
Seit Juli 2016 ist Bruno Kahl als Präsident des Bundesnachrichtendienstes im Amt. Öffentliche oder gar starke Worte waren bisher nicht von ihm zu vernehmen, umso bemerkenswerter war sein gestriger Auftritt bei der Hanns-Seidel-Stiftung in München. Die CSU-nahe Stiftung hatte 300 Zuhörer inklusive Journalisten geladen, doch die Vertreter der medialen Zunft waren offensichtlich zu sehr mit dem täglichen Russland-Bashing beschäftigt, als die entscheidenden Thesen seiner Rede ihren Leser mitzuteilen. Oder haben sie diese gar absichtlich unterschlagen?

+++++

Eine arabisch-sprachige Facebook-Gruppe, erweist sich als wahre Fundgrube.
Die Gruppe, die allen Reiselustigen weltweit auf ihrem Weg nach Deutschland mit Rat und Tat zur Seite steht, „verschickt“ jetzt lustige „Werbe“-Postkarten zur Ermunterung.

In der Gruppe werden auch echte Papiere und Gesundheitskarten gehandelt (JouWatch berichtete). Weder die deutschen Behörden noch das sonst so sperrfreudige Facebook setzten dem fröhlichen Treiben bisher ein Ende. (MS)

+++++

http://alcyonpleyaden.blogspot.de/2013/05/einfuhrung.html

+++++

Sie hat es nicht geschafft, Angela Merkel. Sie war einfach nicht fähig, die Klügere zu sein, die nachgibt. Die Jamaika-Sondierungen wurden nicht termingerecht abgeschlossen, jetzt geht es eben weiter. Was interessiert schon das Geschwätz von gestern, was interessiert schon ein Termin. Wenn bis Weihnachten die neue Regierung stehen soll, dann habe ich eine gute Nachricht:
Wir haben auch nächstes Jahr ein Weihnachten. Es gibt keine Fristen, wie lange eine Regierung geschäftsführend im Amt sein darf. Solange sie im Amt ist, behalten die Regierungsmitglieder ihre Dienstwagen. Neue Gesetze sind möglich, es ist nur ein wenig schwieriger, da sich die bisher so selbstherrliche Kanzlerin eine Mehrheit zusammensuchen muß.
http://www.journalalternativemedien.info/meinungen-kommentare/michael-winkler-sie-hat-es-nicht-geschafft/
/journalistenwatch.com/2017/11/18/schwampelmania-schwarze-loecher-und-hirntote/

+++++

+++++

P.S. Wir schaffen das…“ 😉

+++++

Im Auge des Hurrikans des Verstandes die Seele finden

Wer die Wahrheit nicht weiß, der ist bloß ein Dummkopf. Aber wer sie weiß und sie eine Lüge nennt, der ist ein Verbrecher.

Zur Werkzeugleiste springen