Schlagwort-Archive: Papst

Bist Du Mensch oder doch nur ein Kollateral? V3.7.

aktualisiert am 11.01.2019

Die Menschen sagen: „Wir sind alle Menschen“!
Und nennen sich dann gegenseitig Personen, weisen sich als Personen aus und lassen sich als Personen verwalten
und behandeln und wundern sich dann, wo die Menschlichkeit geblieben ist.

Finde den Fehler. ^^
B r ü g g e m a n n, Jan


Unter diesem Link: https://www.gmeiutility.org/search.jsp

kann unter Eingabe deiner Sozialversicherungs-Nr. in der Schreibweise

11-120548-A020 (Beispiel)

die Benutzung deiner PERSON (Kollateral) für Firmenkonstrukte aller (Un)art eingesehen werden.

Unter deiner Sozial-Versicherungs-Nr. werden im Optionshandel,
unter der  Haftung des Menschen (also Du!), weltweit Gewinne erzielt.
Der Datenhandel ist eine einträgliches Geschäft.

Angeblich sei die Rentenkasse leer [dies gilt nicht für Neusiedler].
Die
Menschen sollen immer länger arbeiten und es drohe eine Altersarmut.


/geburtsurkunde-besiegelter-raub-an-der-menschheit/



Wie will oder kapersonennn man denn ein Mensch IM System sein / werden?

Man nehme zuerst einmal den § 1 BGB von 1896 (a.F.):
Im gültigem Rechtskreis (für nachgewiesene Deutsche nach dem RuStAG vom 22.07.11913) ist der Mensch (auch) die Natürliche Person und ist somit jederzeit rechtsfähig.
Weib und Mädchen, Mann und Junge sind beseelte Menschen aus Fleisch und Blut.
Der Mensch hat von Natur aus alle Rechte dieser Erde und somit auch das Naturrecht.
Wenn von Menschen & deren jeweiligen „Bürger“rechten die Rede ist, dann ist dieses für diejenigen Personen gemacht, die in Republiken oder politischen Verbänden (zum Wohle) für die Gemeinschaft ihre Individualität aufgegeben haben und sich IN das Gesetz stellen bzw. sich dem Gesetz unterwerfen.

Daher kennt das Deutsche Reich, gegründet 1871, als einziger wahrer Völkerbund der Erde die Unterscheidung der Person:
Die Mensch IST die Natürliche Person, die Natürliche Person ist also immer der Begünstigte, aber niemals die haftende Person und wird immer vom Menschen selbst vertreten.
Bei der Natürlichen Person und der Juristischen Person, darf Natürliche oder Juristische nicht als Adjektiv geschrieben werden, weil Adjektive rechtsunsicher sind und im Deutschen Rechtsverkehr keinerlei Bedeutung haben.
Die Natürliche Person ist Rechtssubjekt. Die Juristische Person ist Rechtsobjekt und braucht immer einen gesetzlichen Vertreter.
Juristische Personen, die auch Kaufmann (HGB §17) sind, oder Personen, die Bürger sind oder Personen in einer anderen Rolle im politischen Leben spielen, die haben die  Menschen- und Bürgerrechte nötig. Für diese sind sie auch gemacht, jedoch nicht für die Souveräne, für die Menschen selbst.

Beachten: Der „NAME“ ist im Rechtsstand von 1914 immer Eure eigene Angelegenheit. Somit verlässt man bei dessen Anwendung auch den „Schutz“ der §§ 1-20 des BGB a.F.. Man lebt somit seine ureigene Souveränität!

Im „Deutschen Reich“ und dessen souveränen Bundesstaaten stand der Mensch vor dem Gesetz als Träger von unveräußerlichen Rechten!

Und somit nicht als sodann selbst haftende und begünstigte Natürliche Person, welche seinen eigenen Willen als (über die) Juristische Person im Gesetz selbst zu formulieren hatte.

Beachten: Die Natürliche Person ist nur im Deutschen Reich und seinen Bundesstaaten der Träger von Rechten und nicht haftende, dennoch die begünstigte Person.

Seit der Weimarer Republik (WRV v. 1919)  ist der „NAME“ die Sache des Staates, dem er angehört.
Siehe hierzu: EGBGB Art. 10, BGB § 12 und HGB § 17. Sowie auch ergänzend den § 21 PStG, Abs (3), Pkt. 5.

Davor war es die ureigene Angelegenheit des Menschen. Denn die „Natürliche Person“ ist eben nicht der Kaufmann (nach HGB § 17), sondern hat einen Familiennamen. Du bist als Natürliche Person im Rechtsstand 1913 immer der Begünstigte im Treuhandverhältnis!

HGB § 17 (1):
Die Firma eines Kaufmanns ist der Name, unter dem er seine Geschäfte betreibt und die Unterschrift abgibt.

Alles weitere proklamiert man nur über den Willen für die „Juristische Person“. (Bsp.: Siehe auch „Grundgesetz für die BRD i.d.F.v. 1949“.)

Man ist die Natürliche Person und man besitzt die Juristische Person.

Beachten: Der Begriff „Mensch“ wurde vom Vatikan eingeheimst. Dies interessiert einen Deutschen im Rechtstand von 1914 definitiv nicht! Die Konkordate in den 1920/30er Jahren sind für nachgewiesene Deutsche ohne jeglichen Belang! 🙂

Der Mensch alleine kann sich gerne auf einer einsamen Insel, eine Kokosnuss schlürfend, in der Hängematte gemütlich machen und dort ganz allein ohne Interaktion mit anderen Menschen glücklich sein.
https://dejure.org/gesetze/BGB/1.html

Bedeutet aber auch, dass Mann und Weib zuerst aus der BRiD-Zwangsverwaltung heraus muss, um überhaupt ein Mensch – besser die Natürliche Person – zu sein. Klingt das schizophren? 🙂

Die BRiD kennt keine Menschen! Denn dieses Verwaltungs-Konstrukt ist nur eine installierte Zwangsverwaltung von/für Zivilinternierte(n)! Menschen kann / darf diese Verwaltung nicht verwalten! Daher werden zum verwalten Juristische Personen benötigt und seitens des Systems zur Nutzung konstruiert!

Die „BRiD“ sehe ich heute nicht mehr als DIE / eine Treuhandverwaltung. Denn die „BRD“ (gelenkt durch einen Zusammenschluß aus privaten, nationalen und internationalen Investoren, Banken und Pharma-Trusts etc.) ist DER eigentliche „Besatzer“.

Die Alliierten sind zwar  offiziell raus aus der Nummer. Diese haben sich jedoch eine Hintertüre offen gelassen. Siehe hierzu den Überleitungsvertrag! Sowie auch die Bundesbereingungsgesetze.
http://www.agmiw.org/?p=2969

Alle Personal-deutsch (Staatenlose, Apoliden) sind gemeinschaftlich in einem Gewahrsamsstaat nach dem Genfer Abkommen Nr. IV. (Art. 142) zwangsinterniert!
Und dies bleiben sie solange, bis Jede(r) das Potsdamer Abkommen und die Krim-Deklaration erfüllt haben. Und damit einhergehend der (noch bestehende) Internierungsgrund (hier: Genfer Konvention Art. 132) weggefallen ist.
http://artikel-132-genfer-konvention-gewahrsamsstaat-und-freilassung/

Alle „Deutschen“ in diesem Land sind die Nachfahren der „DEUTSCH Nazi- Krieger“ und daher besiegte und versklavte Staatenlose (Apoliden).
Dies solange, bis sie wieder selbst (Holpflicht über den Feststellungsantrag F/FK des Bundesverwaltungsamt, Köln) in die echte Heimat(h) (Stand: Status Quo Ante Bellum 1914) zurückfinden und das bestehende Völkerrechtsubjekt „Deutsche Reich“ handlungsfähig machen.

Das Bundesverfassungsgericht hat in ständiger Rechtsprechung festgestellt, dass das Völkerrechtsubjekt „Deutsches Reich“ nicht untergegangen und die Bundesrepublik Deutschland nicht sein Rechtsnachfolger, sondern mit ihm als Völkerrechtssubjekt identisch ist (BVerfGE 36, S. 1, 16; vgl. auch BVerfGE 77, S. 137, 155).“

Das die BRiD sich damit auch gleich als Völkerrechtssubjekt bezeichnet ist reines Wunschdenken. 
potsdamer-abkommen
krimkonferenz_bericht

Für alle DEUTSCH, die auch Deutsche wären sei gesagt, dass ihr seit dem 1. Januar 1900 Volkssouveräne wart und habt die Macht auf diesem Boden gehabt. Bis dann die Weimarer Republik eure Ahnen zu Bürgern machte. (Bürgende) Bürger sind Untert(h)anen, aber sie hatten noch Bürgerrechte.

Dann kam Adolf Hitler, löste die bürgerlichen Strukturen auf und entließ alle rechtmäßigen Beamten des Deutschen Reich. Er hob auch die Staatsangehörigkeiten (in den Ländern – nicht in den Bundesstaaten) zu Gunsten einer einheitlichen „deutschen Staatsangehörigkeit“ = Reichsangehörigkeit auf.
Unmittelbare Reichsangehörigkeit = Kolonialangehörigkeit.
Man ist so noch Deutsch,
Glaubhaftmachung DEUTSCH.

Die Alliierten fanden also kriegerische Personen, die völlig entrechtet und staatenlos sind und mit einer Kolonie auf deutschem Gebiet kriegerisch tätig waren.

Jeder der also in die Meldestelle der Nazis (Bürgerservicecenter) geht und sich, freiwillig, in die Glaubhaftmachung DEUTSCH begibt, ist also zwangsinterniert, bis nach Genfer Abkommen IV, Artikel 132, der Grund der Internierung aufgehoben wurde.

Hausordnung der Bundesrepublik in Deutschland:
https://www.admin.ch/…/19490188/201407180000/0.518.51.pdf

Menschen werden vom Bund (West-Alliierte) völkerrechtlich vertreten und der Bund muss ihnen politische Immunität gewähren. Die Verletzung von Schutzgesetzen durch BRiD-Bedienstete kann und wird durch handlungsfähige (aktiv legitimierte) Personen in naher Zukunft auch vollstreckt werden. Menschen können dies nicht tun!
http://www.agmiw.org/?p=1156

Für das System sind wir nur eine Handelsmasse, das Kollateral!
Daher sprechen die Leitmedien auch gerne von Kollateralschäden bei Attentaten oder Kriegen.
Für das System gilt es diese „Werte“ zu nutzen und zu hegen!
https://dejure.org/gesetze/GG/120.html
Wer mehr über den wahren Strippenzieher auf diesem Planeten wissen möchte, der lese hier:
http://www.agmiw.org/?p=1485

Wohl auch deshalb gibt es die HLKO (Haager Landkriegsordnung). Nicht etwa um die Menschen zu schützen, sondern im Falle von (kriegerischen) Auseinandersetzungen zwischen „Parteien“ die Folgeschäden für das Kollateral (gewinnorientiert) zu minimieren. Denn es geht einzig und allein um den Profit für die „Eliten“, dem System hinter dem System.

Man beachte, dass alle Menschen vor dem Gesetz gleich sind. Bei dieser Betrachtung lassen wir aussen vor, dass die BRiD keine geltenden Gesetze beschliessen kann (s.u). Sobald ein Gesetz zur Geltung kommt / in Anwendung gebracht wird, gibt es sodann nur noch die Rechtsubjekte und -objekte.

Siehe GG Artikel 1 (3):
https://dejure.org/gesetze/GG/1.html

Das Wort „nachfolgend“ im Absatz 3 ist hier entscheidend:
Die BRiD-Zivilinternierten-Verwaltung hat keinerlei Interesse an der Wahrung der Menschenwürde. Man muß nur lesen und verstehen wollen. 🙂

Es gibt IM System die Juristische Person (der Erhalt erfolgt durch die Geburtsurkunde der BRiD nach erfolgter „Regis“stration seitens der Eltern oder Firmen wie z.B. eine GmbH) und die Natürliche Person (Auszug aus dem Geburtenbuch; Gelber Schein MIT Ahnennachweise VOR 1913 oder als Mitglied einer BRiD-Partei). Eine Juristische Person ist auch nie nur ein  beliebiges Objekt. Denn ein Objekt ist nur eine Sache / ein (Sach)gegenstand.
Siehe hierzu den § 90 BGB:
https://dejure.org/gesetze/BGB/90.html

Interessant auch zu wissen:
Der Artikel 3 der Bismarckschen Reichsverfassung unterstellte die „Angehörige(n) (Untertan, Staatsbürger) eines jeden Bundesstaates“ dem Indigenat ganz Deutschlands.
https://de.wikipedia.org/wiki/Untertan
https://de.wikipedia.org/wiki/Indigenat
https://www.youtube.com/watch?v=S2apqQ1N4V4

Halten wir ebenso fest, dass es einen Unterschied zwischen den ethnischen (in Deutschland geborenen) und den gesetzlichen (nach RuStAG 1913 festgestellten) Deutschen gibt.

rustag2Siehe Art 116 (1) GG:
➡ https://dejure.org/gesetze/GG/116.html

a) Die „deutsch“ (Personalausweis) sind die Staatenlosen (Apoliden). Das ist die Mehrheit der Menschen in diesem Land…
b) Die ethnischen Deutschen und deren Abkömmlinge [Nazis im Rechtstand von 1937] („im Sinne dieses Grundgesetzes“) sind die sogenannten Reichsbürger (ab 1933), für welche die BRiD gemäß der eingerichteten Treuhandverwaltung (Verwaltung von Zivilinternierten) zuständig ist. [Das sind die mit dem „Gelben Schein OHNE die Ahnennachweise vor/bis 1913] Ergo: Der Dieb ruft: „Haltet den Dieb!“ 😉 Klappt ja allerbestens…
c) Die gesetzlichen Deutschen („vorbehaltlich anderweitig gesetzlicher Regelung“ = RuStAG v. 1913) sind die sogenannten Bundesstaatler (Staatsangehörige eines Bundesstaates des „Deutsche Reich“ von 1871-1914).

Für c) gilt sich somit nach erfolgter Feststellung eindeutig im Gebiets-, Rechts- und Personenstand gegenüber dem System zu positionieren. Dies muss gelebt und verinnerlicht werden.

Die Verwaltung kennt keine Verordnung oder hat kein Formular, den Personalausweis wieder einzuziehen und den Personenstand von DEUTSCH zu Deutsche(r) zu ändern.

Das kann nur der Bund (hier das BVA –  Bundesverwaltungsamt). Denn die Staatsangehörigkeit wird durch Bundesrecht (hier: das RuStAG von 1913) geregelt und nicht von der Bundesrepublik (Verwaltung).

Der zulässige Verwaltungsakt ist die Feststellung  zur „deutschen Staatsangehörigkeit“. Dies erfolgt am besten durch den Nachweis der Abstammung bis/vor 1914, um die Rechtsstellung IM System zu ändern.

Wer den Auftrag der Feststellung richtig geführt hat, bekommt (noch) den „Gelben Schein“ als Positivbestätigung über den EStA-Registerauszug des BVA für die Angaben im Absatz 4.2 und 4.3 und ist nun wieder Deutscher. Hierzu steht weiter unten ergänzendes…

Wichtig auf dem Staatsangehörigkeitsausweis ist alleine der Satz:
„Ist deutsche(r) Staatsangehörige(r)“

Da Adjektive im Deutschen Rechtsverkehr wegen Unbestimmtheit keine Bedeutung haben, steht dort nur:  ist Staatsangehörige(r) …

Weder die Weimarer Republik noch das Dritte Reich oder die Bundesrepublik haben aber eine Staatsangehörigkeit, welche diese vergeben könnten. Also kann und muß es eine in den Staaten und Stadtstaaten des Bundes, des Deutschen (Kaiser)Reich sein.

Das sind die folgenden Staaten / Stadtstaaten:

Königreich Bayern
Königreich Preußen
Königreich Sachsen
Königreich Württemberg
Großherzogtum Baden
Großherzogtum Hessen
Großherzogtum Mecklenburg-Schwerin
Großherzogtum Mecklenburg-Strelitz
Großherzogtum Oldenburg
Großherzogtum Sachsen-Weimar-Eisenach
Herzogtum Anhalt
Herzogtum Braunschweig
Herzogtum Sachsen-Altenburg
Herzogtum Sachsen-Coburg-Gotha
Herzogtum Sachsen Meiningen
Fürstentum Lippe
Fürstentum Schaumburg-Lippe
Fürstentum Schwarzburg-Rudolstadt
Fürstentum Schwarzburg-Sondershausen
Fürstentum Reuß Ältere Linie
Fürstentum Reuß Jüngere Linie
Fürstentum Waldeck
Freie Hansestadt Bremen
Freie und Hansestadt Hamburg
Freie und Hansestadt Lübeck
Reichsland Elsaß-Lothringen

Nur da kann also ein(e) Deutsche(r) eine Staatsangehörigkeit haben. IN einem der Bundesstaaten.

Der Bund wird nicht von der Bundesrepublik verwaltet, sondern von der USA, welche die Beschlagnahme als Schirmherr der UN durchführte.

Schaut mal in die Bayrische Landesverfassung (hier: Artikel 180 Übergangsbestimmungen).

Da die USA und der Vatikan von Zionisten und Jesuiten gesteuert wird, wird die UN und UNO auch von denen gesteuert. Und das sind vorrangig Deutschstämmige (sic!), die sich aus Deutschland vertrieben fühlten und eben nicht den „Nazis“ (besser NaSos) oder deren Abkömmlinge das Land in den Grenzen von 1914 überlassen werden.

Zu beachten für die Verwaltung ist dementsprechend auch:
Art. 25 Grundgesetz (GG)

https://dejure.org/gesetze/GG/25.html
§ 31 (1) BVerfGG:
https://dejure.org/gesetze/BVerfGG/31.html

Es wird gerne und oft von „dem deutschen Volk“ gesprochen. „Urteile“ und Beschlüsse der Scheinrichter IM System der BRiD „urteilen“ (spätetens) seit dem 22.09.1950 widerrechtlich und bewußt im Rechtsverkehr täuschend „im Namen des Volkes“!

Der Beschluss ist zu unterscheiden von anderen gerichtlichen Entscheidungen, zu denen das Urteil und die Verfügung zählen. Ein Beschluss ist vor allem dadurch gekennzeichnet, dass er keinen Tatbestand (Sachverhalt) und keine Entscheidungsgründe enthält. Er beinhaltet somit nur den Tenor der Entscheidung und ist daher in der Praxis bei Richtern sehr beliebt. Warum das denn nur…?  🙂

In Bezug auf den Namen lese man auch:
§ 12 BGB:

https://dejure.org/gesetze/BGB/12.html
Art. 10 EGBGB:
https://dejure.org/gesetze/EGBGB/10.html

NAME = deutsch = Juristische Person = Staatenloser / Apolide
Familienname = Deutscher = Natürliche Person = (Bundesstaaten) Staatsangehöriger;  IST deutscher Staatsangehöriger

Wer sich zu dem deutschen Volk bekennt, wird wie gehabt von der BRiD-Treuhandverwaltung verwaltet und durch täglich praktizierende Freiwilligkeit (hier: durch Vorzeigen & Aushändigen(!) des Personalausweises, durch das Leisten einer Unterschrift oder durch eine mündliche Bejahung (Annahme eines Angebots) eines Handelsgeschäfts) in deren „GERICHTen  zerlegt und mundgerecht verspeist!

Die Verwaltung ist für den/die  Bundesstaatler nicht zuständig, aufgrund eines anderen Rechtskreises (hier: vorkonstitutionelles Recht vor 1913), da wir uns zu den Deutschen Völkern und Stämmen (innerhalb der 25+1 Bundesstaaten) und der gültigen Verfassung von 1871 bekennen!

Wie wird dies seitens der Verwaltung festgestellt?

Dies geschieht durch das Auslösen eines Verwaltungsaktes. Erst dann nimmt das System Euch auch innerhalb des Systems als Bürger / Natürliche Person wahr.
Dies erfolgt, indem man der Verwaltung (hier: Ausländerbehörde;  Stabsstelle der Alliierten im Landratsamt) per Feststellungsantrag (nur via dem Antrag F/FK und V des BVA, Köln), durch Abgabe seiner Willenserklärung (!) beauftragt für sich selbst festzustellen, dass dem so ist.

Es geht eben nicht um einen Antrag zur deutschen (Verwaltungs-) Staatsangehörigkeit. Wir beauftragen etwas ganz anderes:
http://www.agmiw.org/?p=1499

antrag fDenn, dass die Verwaltung kein Interesse daran hat, dass die Menschen in diesem Land (Personal-deutsch = Einwohner) ihre Rechte in Eigenbestimmung in die Hand nehmen, kann man im Juristischen Wörterbuch (Köbler) nachlesen. Lest auch in älteren Fassungen, da dortselbst alle Nase lang Begriffsdefinitionen umgeschrieben werden.

VolksentscheidHier die Version des Juristischen Wörterbuchs aus dem Jahre 2003 und 2004:

Juristisches Wörterbuch 2003
Köbler Juristisches Wörterbuch-.Aufla
ge

Mehr zum Thema „Einwohner & Bürger“:
http://www.agmiw.org/?p=1487

Immerhin eVolksabstimmungine  ehrliche Aussage der Person BROK, welcher seine Pfründe schwinden sieht: 👿

Das System benötigt immer wieder Eure Zustimmung!

Bei Eingaben Eurerseits oder Zurückweisungen versucht das System dies gerne als Einspruch oder Widerspruch darzustellen.

Dann kommen u.a. solche Sätze in deren Antwortschreiben wie:

„Sie erhalten die Gelegenheit, den unzulässigen Widerspruch zurückzunehmen.“

Wieso denn das, wenn er den „unzulässig“ ist? Das ist er aber keineswegs! 🙂
Denn: Bei Widersprüchen ist die Normenhierarchie der Gesetzgebung einzuhalten – und auch nur dann!

Wichtig: Dieses Schreiben (Angebot!) der Verwaltung ist ein Schreiben nach dem geltenden Handelsrecht (UCC). Es wird eine beliebige Aussage (persönliche Meinung des Bediensteten) getroffen.
Und sofern man als Handelspartner diese Aussage nicht aktiv / beleghaft verneint, gilt das als Zustimmung zu einem Handelsvertrag, der über den Gesetzen steht.
Denn nach bundesdeutscher „angewandter – geltender“ Rechtslage steht nur eine persönliche Vereinbarung (d.h. ein Vertrag zwischen zwei Parteien) über jedes Recht!
rechtsgeschaeftslehre-sonderthema-schweigen-als-willenserklaerung/

WICHTIG: Ein IM System nachgewiesener Deutscher (s.o.) hat vor einem freiwilligen Schiedsgericht der BRiD nichts verloren.

https://dejure.org/gesetze/GVG/15.html
https://dejure.org/gesetze/GVG/16.html
Dies in Verbindung mit:
https://dejure.org/gesetze/GG/101.html
https://dejure.org/gesetze/GG/103.html

Ein Richter der BRiD kann gemäß dem § 9 DRiG nur dann ein Richter sein, wenn er Deutscher „im Sinne des Grundgesetzes“ ist… Also ist diese Person (da ethnisch deutsch) ein Nationalsozialist! Im Volksmund auch „Nazi“ genannt! Ist der für mich zuständig? Ganz sicher nicht!
http://www.gesetze-im-internet.de/drig/

Das GVG (Gerichtsverfassungsgesetz) wurde bereits am 12.09.1950 aufgehoben. Und „erneut“ mit den Bereinigungsgesetzen!

Das steht auch in den Bundesgesetzblättern (BGBl.). Warum hält sich dann keiner daran? Charmant zu wissen, dass der Eintrag in Bezug auf die Bereinigungsgsetze direkt – also OHNE Abstimmung des Bundestags- u. rats – auf Anweisung aus den USA in den BGBl. eingetragen wurde. Was sagt uns das?

Somit sind zahlreiche „Gesetze“ der BRiD wie z.B. auch das o.e. Richtergesetz (DRiG), das Beurkundungsgesetz (BeurkG), das Einkommensteuergesetz (EStG), die Strafprozeßordnung (StPO), das Ordnungswidrigkeitengesetz (OWiG) und viele, viele andere „Schein-Normen“ null und nichtig!
Dies in Ermangelung eines „verfassungskonformen“ Wahlrechts längstens seit dem Jahr 1956!
Somit dürften die Politiker weder gewählt noch in den Bundesrat und -tag einziehen! Und ebenso auch gar keine Gesetze und Normen erlassen, da die hierfür notwendige Legitimation nicht besteht! Von direkten und freien Wahlen sind die auch weit entfernt.

https://youtu.be/yVkBw4-PoJY
NS-Gesetzgebung

Siehe ergänzend auch hier:
http://www.agmiw.org/?p=1072
http://www.agmiw.org/?p=1190
www.youtube.com/watch?v=I2Kd0p1r64Y&t=184
https://www.youtube.com/watch?v=yVkBw4-PoJY&feature=youtu.be
http://www.agmiw.org/?p=157

Begibt man sich dort (z.B. [Amts]gericht) freiwillig aufgrund einer (Ein)Ladung dorthin, wird man verlieren, da man sich mit der Juristischen Person MAX MUSTERMANN identisch erklärt hat, den Gerichtssaal (hier: das Schiff) betreten und den Richter (hier: der Kapitän auf seinem Schiff) durch Befolgung von Anweisungen und der Beantwortung von Fragen („Setzen Sie sich!“; „Sind Sie Herr MAX MUSTERMANN?“) anerkannt hat.

Denn die BRiD kann nur mit Juristischen Personen interagieren:

bvgWo kommt diese Juritische Person (u.a. auch) her?

Das Black’s Law Dictionary wurde von Henry Campbell Black gegründet. Die erste Ausgabe erschien 1891, die zweite Ausgabe 1910. Die aktuelle achte Auflage erschien im Jahr 2006.

Im Band 6 auf der Seite 264 der Revised 4th Edition 1968 finden wir folgendes:

“…the full capitalization of the letters of one’s natural name, results in a diminishing or complete loss of legal or citizenship status, wherein one actually becomes a slave or an item of inventory. The method by which the State causes a natural person to “volunteer” himself into slavery, is through forming the entity of legal fiction (name all CAPS).

„… Die volle Großschreibung aller Buchstaben eines natürlichen Names (Max Mustermann zu MAX MUSTERMANN), führt zu einem schrumpfenden oder kompletten Verlust des Rechts- und des Bürgerschaftstatus, wodurch man ein Sklave oder ein Inventar wird. Die Methode, mit der der Staat eine Natürliche Person freiwillig dazu bewegt sich selbst in die Sklaverei zu begeben, wird erreicht über die Erschaffung einer legalen Fiktion, der juritischen Person.

Warum ist das alles so wichtig?

Es geht einerseits um das Gemeinwohl (hier: Wohlfahrtstaat „Deutsche Reich“) in einer originären Gemeinde. Also um den Menschen im Naturrecht. Der Mensch tritt einen Teil seiner „natürlichen“ Rechte zum Wohl der Gemeinschaft (Subsidiarität – kleinste Einheit Familie, Gemeinde) ab, damit diese funktionieren kann.

Und anderseits geht es um die Land-  und Bodenrechte!
http://www.agmiw.org/?p=2904

NAME = Personal-deutsch = Einwohner; vermuteter Besitzer
Familienname = Bundesstaatler = Bürger; Eigentümer durch Beweis
Es geht ebenso um den Wohnsitz nach § 7 BGB (a.F.) und um die Domizilnahme, welcher ein Mensch ohne Land- und Bodenrechte nicht nehmen kann.
https://dejure.org/gesetze/BGB/7.html
https://de.wikipedia.org/wiki/Domizil

Hierzu benötigt man IM System festgestellt eben nicht die (alltäglichen) Jedermannsrechte, sondern die Eigenschaften und die Rechtstellung als Deutscher!

Beleghafte Land- und Bodenrechte kann man nur als der Eigentümer über die originäre Gemeinde haben.

Wenn diese Ansprüche nicht beantragt werden (z.B. durch Auftrag zur Berichtigung im Grundbuch), so verfällt der Anspruch (n.m.K.n nach Ablauf des 28.10.2017 – 24 Uhr)
Im BGB § 900 wird vom sogenannten „Ersitzen“ geredet.
https://dejure.org/gesetze/BGB/900.html

Als Nachweis benötigt man als nachgewiesener Deutscher:
* den Auszug aus dem Liegenschafts-Kataster mit Beglaubigungsvermerk, korrekter Unterschrift, dem Dienstsiegel
und
* der Gemarkungskarte im Zeitraum möglichst von 1871-1914 (nicht die BRiD-Flurkarte).

Wichtig: Das Grundbuch beim [Amts]gericht unterliegt lediglich dem Glauben bzw. der Vermutung! Und diese Vermutung ersetzt im Streitfall den Beweis. Daher müssen zwingend die Landgemeinden IN den damals gültigen Gemarkungsgrenzen durch den Rechteträger per Nachweis aktiviert werden! Dann liegt man auch in der gesetzlichen Erbfolge, was ein „deutsch“ nicht sein kann.
http://www.agmiw.org/?page_id=829
Daher beim Amtsgericht die Berichtigung im Grundbuch beauftragen!

Land- und Bodenrechte haben nun einmal nur die gesetzlichen Deutschen durch Abstammung gemäß dem RuStAG v. 1913.

Dies im speziellen auf ihren (aktivierten) staatlichen Gemeinden. Alle andern Besitztümer der ethnischen Deutschen verweilen (noch) auf Hoher See (hier: Seerecht; auch der Begriff der „Nation“ stammt daher) oder liegen (immer) noch am MeeresGRUND (Grundgesetz! ^^). Die neuen Siedler (Migranten MIT Staatsangehörgkeit) warten schon darauf die Landnahme (Claim abstecken) anzugehen!

Noch einmal: Den Anspruch darauf hat aber kein Mensch, sondern nur ein nachgewiesener Deutscher mit den bürgerlichen Rechten, der dem Schein-„Staat“ BRiD nicht angehört.

Bodenrechte haben auch nichts mit Gebietsrechten zu tun!

Siehe ergänzend hierzu auch:
http://www.agmiw.org/?p=1383

Frage: In welchem „Staat“ leben wir denn nun?

a. In der Bundesrepublik (in) Deutschland?
Diese wurde von H.D. Genscher 1990 bei der UNO abgemeldet.
➡ http://www.agmiw.org/?page_id=793
b. In GERMANY?

Eine NGO (Nicht-Regierungsorganisation), seitens H.D. Genscher 1990 bei der UNO angemeldet. Auf wessen Weisung?
https://www.youtube.com/watch?v=-PX8Jyp7cRk
c. In Deutschland?
Eine Begriffsdefinition. Auf welcher Landkarte und auf welchem Globus findet man diesen Staat?
d. In dem „Vereinten Wirtschaftsgebiet“?
➡ https://dejure.org/gesetze/GG/133.html
http://www.agmiw.org/?page_id=771
e. In einer US-Kolonie?
f.  Als Staatenlose und bald ohne „Nation“albewusstsein in der EU (= 4.tes Reich; Rechtsnachfolger des 3. Reichs? )? Alsbald als Folge von „Länder“-Separationen?! Und wie ist das nun mit den „Reichsbürgern“?
https://www.youtube.com/watch?v=Q-lcMyEa5tQ&feature=youtu.be
g. Im alleinigen Völkerrechtsubjekt „Deutsches (Kaiser)Reich“ auf deutschem Boden?
h. In einer Matrix? 🙂
i. In einem Treuhandverhältnis? Dies weil nahezu alle Staaten weltweit Firmen sind und es ausschliesslich um den Gewinn geht, den die Personen erwirtschaften?

Fazit:

Entzieht dem System seine Daseinsberechtigung! Verwaltet Euch selbst! Wenn das System niemand mehr zum verwalten hat, was passiert dann?

Warum wohl denken die Regierenden schon laut nach die „Verwaltung“ abzuschaffen. Wer ist schneller? Der Hase oder der Igel?

Wann kommen die Politik-Marionetten mit der Idee um die Ecke, die „Länder“ von der BRiD zu separieren?
http://www.agmiw.org/?p=2389

Wann werden die Bediensteten der Firma Polizei sich nicht mehr strafbar machen durch illegale Handlungen gegenüber gesetzlichen Deutschen? Immer daran denken, dass die Staatshaftung in 1982 aufgehoben wurde! Warum wohl benötigt ein Polizist eine private Diensthaftpflichtversicherung? Der Vorgesetze ist immer aussen vor und wirft den „einfachen“ Polizisten dem System zum Fraß vor. Man erinnere sich an die Urteile zu den „Mauerschützen“ an der damaligen innerdeutschen Grenze. Wurde da etwa der jeweilige Vorgesetze verurteilt oder der einfache Schütze? Eure „persönliche“ Entscheidung, liebe Polizisten!
http://www.agmiw.org/?p=1640

Ergänzend hierzu finden wir gemeinsam – unabhängig von Ideologien wie Exilregierungen, Verwesern, Verfassungsgebenden Versammlungen, Freistaaten, Naturgemeinden u.v.m. – den Weg „Zurück in die Zukunft“, indem wir über die Aktivierung und Organisation der originären Gemeinden die notwendige Rechtstaatlichkeit herstellen.
Seid Euch im klaren darüber, dass sämtliche Gruppierungen seitens des Systems unterwandert sind.

Dies ohne Parteien, Petitionen oder Revolten – friedlich und legitim!
Es liegt an jedem Selbst, ob er sich diesem Land, seinen Völkern, seiner Heimath und Kultur zum Wohle Aller verpflichtet fühlt.

Erreicht unsere Mitmenschen, eure Nachbarn, eure Arbeitskollegen und klärt diese über den Sachverhalt auf.
http://www.agmiw.org/?p=2065

Man darf auch hierbei nicht vergessen, dass es im „Deutsche Reich“ keine wirkliche(n) Einheitslösung(en) geben kann. Sondern es sind eher 25+1 souveräne (Bundes)Staaten mit ca. 76.0000 Gemeinden. Unsere einzige Basis stellt die gültige Verfassung von 1871 dar, den jeweiligen Staatsverfassungen und den entsprechenden Gemeindeordnungen.

DR Gemeinden-ÜbersichtEs gibt es auch eine machbare Lösung IM System über den Artikel 28 (1) letzter Satz und Absatz (2):
https://www.gesetze-im-internet.de/gg/art_28.html
http://www.agmiw.org/?p=1524

Wer diese Freiheit haben will, der wird auch darum „kämpfen“ müssen! Geschenkt wird uns nichts! Abholen müssen wir es uns schon selbst!

Ich habe mich für diesen Weg entschieden!

Wie ist es mit DIR? Bist DU dabei? Es würde mich freuen!


Ergänzend hierzu eine Abhandlung von Gerd Peifer:

Wie es möglich war, den Personen-Rechtskreis den Menschen aufzuerlegen und trotz dessen schädigenden Auswirkungen, unerkannt und unbewußt zu praktizieren und Behördenmitarbeiter immer wieder gegen ihre Mitmenschen arbeiten zu lassen:

A) In der Ausbildung wurde durch eine Zertifizierung (mit Abschluß) die Illusion geschaffen, daß die Rechtgrundlagen erschöpfend geschult worden seien.
(Viele Jahre Studium an der falschen Stelle und bestimmte Auslassungen und Halbwahrheiten können schon die Illusion schaffen, daß man studiert hat.)

B) Es wurden und werden wichtigste Ausbildungsinhalte weggelassen, wie z.B.:

– die Grundrechte (keiner der Behördenmitarbeiter kennt diese Grundrechte GG Art. 1-19 und mißbraucht seine Macht und verstößt tagtäglich dagegen ohne zu prüfen, daß sie sogar gegen die Gesetze z.B. das Zitier-Gebot verstoßen haben)
– das Völkerrecht (er weiß nichts über die Völkerrechte, z.B. Art. 25 sagt, die Völkerrechte gehen dem Grundgesetz vor
– die Menschenrechte (unbekannt)
– das Genfer Abkommen (unbekannt – da werden wir ansetzen, denn jeder Mitarbeiter in den Behörden ist verpflichtet, in einer Verpflichtung, sogenannten Obligationen, dieses GA nicht nur zu kennen, sondern sogar bei sich zu führen, wer dagegen verstößt, verstößt gegen das GA und wer das nicht kennt, dieses GA, der kann den Menschen gar nicht erkennen,
der denkt immer, er hätte eine juristische Person oder Objekt vor sich)
– UN-Resolutionen (sie kennen auch die UN-Resolutionen natürlich nicht
und sie kennen auch nicht die Rechtsphilosophischen …)
– Rechtsphilosophische Grundlagen, wie die Vollmachtregel oder der kategorische Imperativ

C) In der Folgezeit wurden weder Grundgesetz, noch Menschenrecht-Resolutionen, noch Genfer Abkommen, noch BGH-, noch BVerfG-Urteile geschult. (Alles immer mit Weisungen, Anweisungen, Erlassen, Präzedenzfällen, Kollegen befragen, Muster, die man in der Schublade hat oder im Computer und Mustertexte und Textbausteine (damit werden Verbrechen ausgeübt aus Gründen …)
Gründe:
– Zeitmangel (weil, ohne die Überprüfung der Rechtsgrundlagen geht natürlich alles viel schneller)
– Personalmangel
Die rechtlichen Anforderungen wurden rechtswidrig durch Weisungen, Erlasse und Verordnungen ersetzt.
So ist die Tatsache zu erklären, daß die meisten Menschen, die ohne eigenen Anruf der Polizei begegnen, spontan Angst haben, zu Unrecht und gegen die Menschenrechte diszipliniert zu werden.

D) Alle berechtigten, unwiderlegbaren und sogar unanfechtbaren
Vermutungen, Hinweise und Beweise von Rechtsforschern, Verfassungs-rechtlern, Strafrechtlern und Menschenrechtsaktivisten darauf, daß
– grundregelbrechende, fehlerhafte Justiz angewendet wird, werden per Reflexreaktion in den Augen der Bediensteten, im Irrtum oder bewußt, als „krude Rechtauffassung“, [als seltsame Weltanschauung] abgewiegelt und lächerlich gemacht, weil unterstellt wird, ein echter Straftäter versuche,
sich mit seiner Kritik am Rechtsystem der Strafverfolgung zu entziehen.
– Gründe:
– Echte Straftäter werden mit denselben nichtigen rechtsverstoßenden Regeln verurteilt und justiert, die auch für NICHT-Straftäter angewendet werden. (damit steht man mit falschen Regeln immer zu Unrecht gemaßregelt unter der Gewalt)
Hierdurch gehen alle Hinweise auf von der Justiz verursachte
Rechtsunsicherheiten, Rechtbrüche und Rechtbeugungen ins
Leere und werden ignoriert, damit überhaupt weiterhin
gegen echte Kriminelle vorgegangen werden kann.
– Viele Straftäter gibt es nur deshalb, weil über 70% der Produktivitäts-ergebnisse an staatlich unterstützte Schwerstkriminelle ausgehändigt werden, (wir kennen das, an Banker, Konzerne, deren Besitzer im Hintergrund, die wir alle gar nicht kennen, wir kennen nur die Politiker, die von ihnen bezahlt werden) worauf bei den Schwächsten Mangel, Neid, Frust, Drogensucht, u.a. entsteht. (auch beliebige Beschaffungs-
kriminalität und dadurch haben wir Straftäter, diese wurden gar nicht als Straftäter geboren) – [das kriminelle und kranke
System hat sie durch Ressourcen-Entzug erst auf diesen
Weg genötigt]
– Immer dann, wenn der Mensch dem Trickbetrug „Personen-Mensch-Identitäts-Mißbrauch“auf die Spur kommt, beachten die
„Weisungstäter“ in den Institutionen weder das Grundgesetz,
noch das Völkerrecht, (noch die Menschenrechte).
– Die Justizorgane werden mißbraucht, die schwerstkriminellen „Staats- Piraten“ (Lobbyisten aller Couleur) vor den Menschen- und Grundrechts-fordernden (Grundrechte-einfordernden, den Grundrechteträgern)zu schützen.
– Dadurch, daß durch rechtswidrige Zerstörung der Gewaltenteilung faktisch nur ein von der Lobby voll kontrolliertes Organ [Ministerium der Justiz, Staatsanwaltschaft, Gerichte, Polizei] agiert, haben wir eine „Mehrfach- Agentenfunktion“ der Behörden.
– Die Behörden dienen ALLEN (diesen Schwerstkriminellen),
nur nicht dem Menschen! ENTGEGENGESETZT ZUR GENFER KONVENTION.
E) Nach der Kapitulation 1945, waren fast ausnahmslos führertreue Reichsbürger des 3. Reichs in Parteien, Ämtern, Gerichten, Finanzämtern weiterhin tätig,
Sollte sich jeder selbst mal Gedanken,wo man lebt und ob es einem wirklich so gut geht,wie man noch glaubt.Wahrscheinlich gehts nur denen gut, die ihr GUT im materiellen Bereich sehen und glauben.

(Un)bequeme Wahrheiten?!

Ein wahrlich trefflicher Gastbeitrag und einige aufklärende Videos für Euch.

++++

Der Lockruf von Mordor

Über Flüchtlingspolitik, menschliche Minions und dem Spiegelprinzip

Alle grün unterlegten Textstellen beinhalten Links (separte Webseite siehe unten imText) und dienen als Ergänzung zu diesem Text.

Der Aufschrei ist groß, die Gleichgültigkeit noch viel größer. Solange etwas nicht direkt vor unserer Haustüre passiert oder uns gar persönlich trifft, solange regiert die Akzeptanz von Missständen in dieser Welt. Das Sankt-Florian-Prinzip existiert überall. Je größer der eigene Wohlstand, umso arroganter und herzloser die Argumente und Handlungsweisen. Je größer die Armut – geistig, herzlich und finanziell – umso animalischer das eigene Auftreten. Beiden Lagern gemein ist das rücksichtslose Ausleben vom Recht des Stärkeren – bis in seine schwächsten (Mit)Glieder hinein – die Welt unserer Kinder legen Zeugnis davon ab. Die Illusion einer irgendwie doch noch gut funktionierenden Welt zerbricht gerade. Und das in einer Phase, in der die Zeitqualität jede Menge lichtvolle Auswege dem System Mensch anbietet.

Die politische Kaste weltweit – die angeblichen Führer, Vertreter und Lenker eines Volkes ernten die Früchte ihres Handelns, zusammen mit den Strippenziehern der Industrie, der Einflußreichen, den grauen Eminenzen. Die Verblendung durch Macht, Geld und kruder Ideologien offenbart ihr teuflisches Wesen. Ein Dämon holt zum Schlag aus, infiziert im wörtlichsten Sinne den Geist der Menschen und verschließt ihre Herzen. Das Ergebnis in einigen Jahren wird nur noch mehr Hölle sein – live gefilmt von Menschen, die ihren eigenen Untergang digital zelebrieren. Das römische Prinzip „Brot und Spiele“ ist aktueller denn je – nur gehören heute auch die Zuschauerränge zur Löwengrube – einschließlich ihrer Spielführerlogen. Das System Mensch entgleitet zunehmend in eine dunklere Ecke des polaren Spielfeldes – freiwillig, vorsätzlich, fahrlässig. Die neuen Fürsten der Dunkelheit warten schon auf ihre Chance, das Spiel zu übernehmen. Und deren Lohn ist nicht Geld – es ist das süße Gift der Angst.

Die Orks dieser Erde nehmen Gestalt an – von der Leinwand direkt ins reale Leben. Das Menschenkind starrt immer noch gebannt auf die Leinwand des Lebens und versteht nicht, dass es kein Zuschauer, sondern aktiver Mitschöpfer der globalen Realität ist. Der Grundsatz „Energie (Schöpferkraft) folgt der Aufmerksamkeit eines jeden Menschen“ wird gerade als die energetische Wasserstoffbombe unserer Tage benutzt – Hass, Aggression, Angst etc. potenzieren sich durch Menschen unbewusst hoch – der polare Gegenspieler leistet ganze Arbeit. Während die politischen Buchhalter dieser Erde noch mit Geldzählen beschäftigt sind und immer neue untaugliche Spielregeln des Lebens erlassen, ergreift eine Macht Besitz von Menschen, die ihr animalisches Erbe zum Vorschein bringt.

Politiker, Waffenschieber, Finanzhaie, Konsumschmiede, religiöse Verblender und einige andere Randgruppen zelebrieren mit Macht die Erzeugung von Ohnmacht. Die Masse Mensch lässt sich wie Vieh zur Schlachtbank treiben, narkotisiert von Angst und gesteuert von Trugbildern einer Scheinrealität, die vorgaukelt, „die Welt ist eben so“. Wer jetzt den Abstand aus diesem Höllenstrudel nicht erreicht, wird von den Kräften der Masse mitgerissen – langsam, aber sicher. Geld und Elfenbeintürme bieten da keinen Schutz.

Was ist die Alternative zu Mordor? Zuerst einmal den Kaninchenblick vom Höllenschlund abwenden. Das unaufhörliche „füttern“ mit destruktiven Informationen und Energien ist im wörtlichsten Sinne eine schleichende Vergiftung. Raus aus der alltäglichen Angst in allen Bereichen des Lebens ist eine sichere Basis. Die Kraft des eigenen Herzens wieder aktivieren, bringt wieder Licht in das Dunkel dieser Erde. Nicht das Zukleistern mit „Licht und Liebe Sprüchen“ verändert die Realität in die ersehnte Richtung. Auch nicht linke und rechte Backe abwechselnd hinhalten und schweigsames Erdulden sind angebracht. Die Kraft des Herzens verfügt auch über das Schwert der Liebe. Animalische Kräfte haben keinen Zugriff darauf. Das höher schwingende Bewusstsein eines Menschen legt dieses Schwert frei. Das ist kein intellektueller oder gar religiöser Akt. Das Gefühl eines Menschen, sein wacher Geist und die Fähigkeit zur Liebe öffnen diese Tür.

Solche Worte rauschen schnell an einem vorbei. Kann man einfach so per Beschluss raus aus der Angst und rein in die viel beschworene Herzensebene um dann der Liebe zu frönen? Ich selber kenne niemanden, dem das einfach so gelungen ist. Von einigen begnadeten Frohnaturen abgesehen, war es immer ein Erarbeiten, ein Herantasten, ein Erobern. Unser Erdenspiel hat sehr viel mit Akzeptanz und dem Willen zur Veränderung zu tun. Da alles polar ist, lässt sich derzeit auch das enorme lichtvolle Potential erahnen – denn alles steht im Gleichgewicht. Wenn wir also eine Wahl haben, aber nur Wenige diese Chance ergreifen, dann liegt das auch am enormen Sog der Gruppendynamik. Das gemeinsame Zetern und Gejammer ist da nur weiteres Öl auf die Glut von Hass und Angst. Wer meine bisherigen Texte kennt weiß, dass ich der Überzeugung bin, dass es keine wirklich Schuldigen in diesem Spiel gibt. Die eingangs erwähnten Politiker etc. sind nur unsere Erfüllungsgehilfen. Würde die breite Masse sich in einem anderen Bewusstseinlevel bewegen, wären auch die Leitfiguren anderer Natur. Im Moment zeichnet sich jedoch ein düsteres Bild aus Werteverfall, doppelter Moral, Egoismus und unerträglich gehaltlosen Worthülsen ab. Der Verstand des Menschen betreibt Spiegelfechterei. Würde er genau dieses Spiegelprinzip begreifen – jetzt – die Lösung wäre so nahe.

Wenn der Mensch sich auf einer Reise nach Hause befindet (eines der treffendsten Bücher zu diesem Thema), dann wird er akzeptieren müssen, dass er selber die Ursache und Wirkung steuert. Jeder Mensch macht das – auf sehr unterschiedlichem Bewusstseinsniveau. Von einem Kind erwartet man nicht, alle Regeln schon perfekt zu beherrschen. Man ist aber auch gut beraten, sein Kind nicht tyrannisch, herzlos und ausbeuterisch zu behandeln. Genau dieses Kind kann eines Tages zum Rächer werden – weil es nicht anders kann. Genau das treibt der Mensch jedoch mit sich selber weltweit: die Saat von morgen wird heute schon verdorben. Die aktuelle Flüchtlingswelle ist Teil dieses Prinzips.

Hinzu kommt erschwerend ein Konzept, dass uns Menschen wie die Lemminge verhalten lässt. Das morphogenetische Feld erzeugt weltweit Energiefelder (Cluster), in die der Mensch je nach Bewusstseinslevel sich mit einschwingt. „Gleich und Gleich gesellt sich gern“ – meist ist es die Angst gepaart mit regionalen Eigenheiten, die auffällig gleiche Verhaltensmuster erzeugen. Wer jetzt aus bürokratischer Dummheit heraus so tut, als könne man Menschen beliebig um den Globus wie Schachfiguren oder Produktions- faktoren verschieben und kombinieren, der begeht Verrat am Wertesystem Mensch.

Der Mensch ist eben kein Produktionsfaktor gleich einer Maschine – seine Kernkompetenz ist das Gefühl. Und dieses Gefühl wird auch regional geprägt. Es entstehen so sehr unterschiedliche Lebensauffassungen und ethnische Besonderheiten, die es erst einmal zu achten gilt. Hat das der Mensch bis heute umgesetzt? Das Recht des Stärkeren heiligt offensichtlich alle Mittel. Die Industrienationen halten sich für so unglaublich überlegen und merken gar nicht, wie ihnen gerade der Stecker rausgezogen wird. Deren Rückgrat, das Geld, ist am Kollabieren. Das weltweite Klima scheint ein Problem mit dem wahnwitzigen Produktions- und Konsumwahn zu haben. Und jetzt kommt auch noch der Mensch ungefragt daher, um sich mit seiner eigenen Spezies anzulegen – auf eine Art und Weise, mit der keine militärisch und industriell hochgerüstete Kultur gerechnet hat: das nackte Recht auf Überleben wird eingefordert. Die in Not geratene Masse drängt zu den Futtertrögen dieser Welt. Die Inkompatibilität der unterschiedlichen Kulturen offenbart sich dabei auf eine sehr heftige Weise. Recht und Ordnung der etablierten Systeme werden schleichend außer Kraft gesetzt – ganz einfach durch den Tsunami Mensch. Eine Welle, die alles überrollt, bis hin zum letzten Gutmenschen.

Die deutsche Politik scheint traumatisiert mit einem braunen Büßerhemd die Lage regeln zu wollen. Das Gewaltmonopol liegt in den Händen unseres Staates, doch dieser gebärdet sich seit Jahrzehnten wie ein zahnloser Tiger im Wachkoma. Was gerade geschieht, ist politisch geduldet und nicht das Versagen der Exekutive. Der Gast genießt in der BRD ein eigenartiges Gastrecht in einer Form von (Narren)-Freiheit, die er garantiert aus seinem Heimatland so nicht kennt. Und ich rede jetzt nicht nur von der Silvesternacht. Seit Jahrzehnten bilden sich so Subkulturen, die einen Staat im Staate bilden. Dort traut sich weder der normale Bürger und zunehmend die Ordnungsmacht nicht mehr hinein. Und das muß der Bürger oder der Angestellte in der Exekutiven so akzeptieren? Integration wurde zu oft auf das Zahlen von Geldern reduziert, gleich einer Stillhalteprämie. Wer die Taschen so leichtfertig aufmacht, darf sich nicht wundern. Wie passt das zu dem angeblich so leistungsorientierten Deutschen? Der öffentliche Dienst hat seit Jahren einen Maulkorb intern von oben verhängt bekommen. Man tut so, als sei das alles normal oder besser noch, nicht existent, was sich da außerhalb von politischen Debatten, Talkshows und medialer Schönschreiberei in der realen Welt abspielt. Die Entscheidungsträger scheinen nicht in Städten zu leben, fahren keine U-Bahn, tragen keine Konflikte auf der Straße aus. Unsere Gesellschaft pflegt seit vielen Jahrzehnten eine Doppelmoral von Scheinfrieden, die uns gerade alle einholt. Geld, persönlicher Erfolg war wohl irgendwie wichtiger, als gesellschaftliche Weiterentwicklung auf Augenhöhe mit all ihren Mitgliedern. Das Entstehen von einer immer größeren Zahl sozial Schwächeren wurde billigend in Kauf genommen. Ein perfekter Nährboden für jede Form von Gewalt und Übergriffen. Es ist nur eine Frage der Zeit, wann die Lage ins Unkontrollierbare abdriftet. Genau dann schwappt die braune Leiche wieder an die Oberfläche, die man so schamvoll versucht hat abzubüßen. Der Staat verrät gerade seine Kinder zu Gunsten eines mühsam aufgebauten Images in dieser Welt.

Multikulturelle Gesellschaften stellen die vermutlich höchsten Anforderungen an jeden Einzelnen im friedlichen Zusammenleben dar. Gegenseitige Achtung, Wertschätzung und Respekt aufgrund der jeweiligen Andersartigkeit sind eine Grundvoraussetzung für ein Gelingen des Miteinanders. Und es Bedarf der Akzeptanz des Volkes des jeweiligen Gastgeberlandes eine solches Lebensmodell auch zu wollen und nicht von den wirtschaftlichen Gegebenheiten diktiert zu bekommen. Ich kenne kein solches Land. Aber „wir schaffen das schon“. Gerade der deutsche Michel, der nach über einem viertel Jahrhundert des Mauerfalls immer noch so seine unterschwelligen Probleme mit Ost und West hat – ja – genau der schafft das jetzt? Die platte Wahrheit lautet doch: wenn der Rubel nicht mehr rollt, dann wird es sehr sehr bitter. Dann kommt das wahre Gesicht des Menschen zum Vorschein – egal welcher Herkunft. Das Recht des Stärkeren macht sich dann wieder breit.

Wir haben kein Ausländerproblem, wir haben ein Problem mit uns selber. Und das ist letztlich kein deutsches Phänomen. Wenn der wachsende Wohlstand eines Landes nicht auf alle daran Beteiligten gleichmäßig verteilt wird, nimmt man eine Zweiklassen- gesellschaft in Kauf, die irgendwann die Rebellion beginnt. Wir reden also über die sozial Ausgegrenzten, egal welcher Nationalität. Und diese Ausgrenzung bezieht sich nicht nur auf Geld und Wohlstand. Wenn eine Gesellschaft es nicht versteht, ihre nationalen Werte und Gebräuche zu vermitteln, erschafft sie ihre eigenen Unterschichten – der Adel und sein Pöbel. Gibt es ein Land in dem das nicht so ist? Steht nicht viel mehr die Menschlichkeit global auf dem Prüfstein eines bislang elitären Zweiklassensystems? Sind ethnische Unterschiede wirklich das Problem dieser Welt? Verbirgt sich dahinter nicht auch eine überholte Vormachtstellung der Spezies Mann, die im Namen von Religion und Tradition ein Zweiklassensystem künstlich aufrecht erhält? “Halte deinen Tempel rein” hat auch etwas damit zu tun, gesellschaftliche Errungenschaften nicht leichtfertig preiszugeben. Man kann politisch so tun, als wären wir alle gleich. Wozu das führt, sehen wir gerade. Wir müssen aufhören uns gegenseitig auszubeuten – das betrifft auch das Verhältnis zwischen Mann und Frau. Wir müssen aber auch begreifen, dass Menschen sich regional unterschiedlich entwickeln. Wer Waffen in solche “Entwicklungsländer” exportiert, kann auch vor dem Kindergarten Drogen verkaufen.

Was also ist eines der scheinbar unlösbaren Kernprobleme dieser Welt? Geld und Macht scheinen die Werkzeuge der dunklen Seite schlechthin zu sein. Politik und Industrie spielen sich weltweit gegenseitig die Bälle zu und regieren so ungefragt über 99,99% der Menschheit – und das ganz offensichtlich nicht zum allgemeinen Wohle. Irgendwie erinnert mich dieses Prinzip an die Minions. Sie sind totunglücklich, wenn sie nicht vom besten Superschurken „geleitet“ werden. Der Mensch scheint da ähnlich zu ticken. Die Frage ist nur, ob wir auch darauf warten können, dass unsere Leitfiguren einen plötzlichen Bewusstseinswandel hinbekommen und den Pfad des Lichtes beschreiten?

Wir alle tragen diese eine Leitfigur in unserem Herzen. Es ist der göttliche Funke in uns, der uns sehr genau sagt, was „Recht und Ordnung“ im menschlichen Miteinander bedeutet. Unsere eigenen dunklen Seiten drücken sich in dieser Welt aus. Der göttliche Spiegel ist da unbestechlich. Er reflektiert nur das, was wir aussenden. Wenn wir Menschen alle zusammen ein falsches Spiel mit uns selber treiben, dürfen wir uns nicht wundern, wenn das Kartenhaus erneut zusammenbricht. Wen also wollen wir verfluchen und anprangern, außer uns selbst? Die breite Masse dieser Erde trägt diesen Funken in sich. Ich bin mutig und sage, es sind die 99,99%, die einen lichtvollen Weg beschreiten wollen und könn(t)en. Dazu braucht es Menschen, die selber die Erfahrung gemacht haben, dass es einen alternativen Weg gibt und ihn vorleben und so glaubhaft vermitteln. Und das braucht seine Zeit, bis der Mechanismus 100. Affe eine globale Welle auslösen kann. Auch dazu können digitale Medien etwas Positives beitragen.

Das Schüren von Angst und Aggression weltweit ist das Instrument des polaren Gegenspielers. Mit Geld und Macht ködert man die Menschen, die sich zu Handlangern eines dunklen Erdenspiels machen. Die polare Alternative des Lichts steht genauso mächtig parat und sucht ihre Mitspieler. Hollywood hat es uns zigfach gezeigt, wie anstrengend und doch schön es ist, wenn letztlich das Gute siegt.

Und: wir sitzen gerade in unserem eigenen Film und „drehen ihn live ab“. Wir haben mit den göttlichen Werkzeugen direkten Einfluss auf den weiteren Verlauf unseres Lebensfilmes. Wer es schafft, seine eigene Energie dauerhaft hochzuschrauben, seinem Herzen, der Liebe aktiv im Alltag Ausdruck zu verleihen, der erfährt auch jetzt Freude und Lebensqualität und kann diese mit anderen teilen, die wollen, aber noch nicht soweit sind. Wer Veränderung möchte, muss jetzt bereit sein der Dunkelheit in Form von Angst, Aggression, Gewalt, Verurteilung etc. eine Grenze zu setzen. Das ist auch Aufgabe eines Staates, der es mit christlichen oder noch besser, mit göttlichen Werten wahrhaftig meint. Dazu gehört auch, ein untaugliches Finanz- und Wirtschaftssystem so zu reformieren, dass es allen Menschen dient und nicht nur einige privilegiert.

„Empört euch und schreit nach Leben“ habe ich kürzlich geschrieben. Macht genau das an eurem Arbeitsplatz, in euren Familien, einfach überall. Im Moment mag das sich noch wie die Fahrt eines einsamen Geisterfahrers anfühlen, der einen aussichtlosen Weg wählt. Dann schließt euch zusammen mit Menschen, die sich trauen für ihre Werte einzustehen und bildet eine energetische Einheit – das erzeugt Kraft und Macht. Es geht also nicht um den Kampf gegen jemand oder etwas. Euer Ausdruck, eure Gedanken, Gefühle, Worte und Taten vor dem göttlichen Spiegel reflektieren so eure neue Realität in diese Welt. Die eigene Reinheit wird so zum Maß der Ergebnisse. Der Angst – dem Lockruf von Mordor keine Macht mehr verleihen.

Dieses Wunder können wir jetzt erschaffen – die Zeit ist reif dafür!

Quelle: Thomas www.echnatom.wordpress.com

++++

Einige Videos – Liebe Menschen da draußen – hört genau hin!

General Günzel spricht Klartext!

+++++

Dr. jur. Helmut Roewer, ehemaliger Präsident des Verfassungsschutzes Thüringen:
Das Verschwinden des Rechtsstaats und das Versagen der politischen Elite

Hans-Georg Maaßen, der Präsident des Bundesamts für Verfassungsschutz / Chef des BND verspricht Arbeitssuchenden in seiner Behörde unter anderem STRAFLOSIGKEIT für ILLEGALE Handlungen.

In einem Interview mit dem MDR-Fernsehen erklärte Hans-Georg Maaßen ▶▶ „Wir sind ein attraktiver Arbeitgeber und ich kann sagen, in manchen Bereichen unseres Hauses kann man all das machen, was man schon immer machen wollte, aber man ist straflos. Zum Beispiel Telekommunikationsüberwachung.“ ◀◀

++++

Ein Hauptkommissar klärt auf:
http://bewusst.tv/fragen-bei-zoll-und-polizei/Weitere Videos von mutigen Polizisten findet man auf Youtube.

++++

Infos zum Bevölkerunsgaustausch 1

Infos zum Bevölkerungsaustausch 2

14a

++++

++++

BRD: Zweifel an ihrer Rechtmäßigkeit nicht nur Sache der Reichsbürger

++++

Das System und seine Ansichten:
Handbuch Reichsbürger

Ein Video zum Selbststudim:

++++

Soweit so schlecht…

… schon gewusst, dass die Deutschen (RuStAG 1913), gemäß der Verfassung von 1871 dem eben NICHT unterliegen?

Im Übrigen der Grund warum es den Geozid an den deutschen Völkern gibt.

Jeder einzelne Deutsche(r) ist der legitime Erbfolger, der Rechteträger.
Solange noch EIN Deutscher lebt….

… es weihnachtet sehr!
Euch Allen alles Gute. Vertraut auf Euch und auf den Weg!

++++

++++

Wer das alles verdaut hat, möge sich um seine Zirbedrüse kümmern.

Eines der bestgehüteten Geheimnisse der Menschheit: die Zirbeldrüse-Die Zirbeldrüse: Portal von höheren Dimensionen Teil1

 

 

Der Papst – (Be)Herrscher der Welt – v3.3.

aktualisiert am  26.02.2018

Aktuell:

Papst Franziskus sagte der italienischen Zeitung La Repubblica, dass die Vereinigten Staaten von Amerika „eine verzerrte Weltanschauung“ haben und die Amerikaner von einer Weltregierung so bald wie möglich „für ihr eigenes Gut“ regiert werden müssen Er forderte auch „eine eine Weltregierung“ und „politische Autorität“ und argumentiert, dass die Schaffung der einen Weltregierung erforderlich ist, um wichtige Themen wie „Klimawandel“ zu bekämpfen. 

PAPST FRANCIS  argumentiert, dass die Schaffung der einen Weltregierung erforderlich ist, um wichtige Themen wie „Klimawandel“ zu bekämpfen.
 

PAPST FRANCIS: BEZIEHUNGEN MIT JESUS ​​SIND GEFÄHRLICH

Papst Franziskus ist entschlossen, seine Herde von Jesus zu lenken. Der Papst, der im Vatikan islamische Gebete hielt und später seine Anhänger warnte, nicht in eine persönliche Beziehung zu Jesus einzutreten, ist ein Betrüger mit einer unheimlichen Agenda. Der Jesuit-Papst ist ein wichtiger Akteur im Plan, um eine neue Weltordnung einzuleiten, die entschlossen ist, seine Herde zu täuschen, während sie sich der globalen Kabale widmet.

jesuiten-1890-fuhrer-der-judischen-elite-schufen-zionistisches-werkzeug-den-antisemitismus-judische-nwo-elite-infiltriert-und-nutzt-freimaurerei-um-christenheit-und-westliche-kultur-zu-vernichten


Brief an den Vatikan, an Papst Franziskus! Worum geht es? Der Vatikan hat sich vor vielen Jahrhunderten zum Herrscher über die Erde gemacht, um die Menschen zu versklaven. Der Vatikan gab später der UN den Auftrag, die Welt nach einem Treuhandsystem aufzubauen.
Damit der Mensch zur PERSON werden konnte, hat man einen Trick angewandt. Das Zauberwort heißt: „Rechtsvermutung“! Wenn es schon keine gültigen Gesetze gibt, dann kann man wenigstens vermuten, es gäbe welche. Das ist der Trick! Im Recht wird vermutet, dass der Mensch eine Person ist. Das reicht schon! Weiterhin wird vermutet, dass jemand, der nicht meckert oder nicht zurückweist, zustimmt. Jetzt gilt’s! Keine Entrüstung? Kein Gemecker? Ein klassischer Vertrag aufgrund stillschweigender Zustimmung. Denn dieses ist das ultimative Fundament seines fiktiven Rechtssystems! Somit ist die allererste Vermutung des Rechtssystems, dass einer, der nichts sagt, zustimmt. Die zweite ist, daß der Mensch eine Person ist. Die dritte Vermutung ist,  daß für Personen Gesetze und Statuten gelten und dem schließen sich weitere 80 Millionen Vermutungen an! Um diesem wissentlichen Betrug zu entgehen, werden sie dereinst sagen, dass ihr Menschen es so gewollt hättet.
➡ /die-taeuschung-im-rechtsverkehr-2-blanko-geschaefte/


Sie zahlen noch Kirchensteuer? Dann ist es nach Lesen diesen Beitrags allerhöchste Zeit, die Shekel und Klingelbeutelspenden zu unterlassen. Ebenso gut könnten Sie den Römern mit diesem Geld die Nägel für Jesus‘ Kreuzigung spendieren. Die Entchristianisierung ist einer der Punkte in der Agenda 21 – dem Fahrplan der Elite -zur Errichtung eines internationalen Teufelstaates, deren gedankliche Grundpfeiler aus dem luziferischen Höllenfeuer entsprungen ist. Die Entchristianisierung ist ein wichtiger Schritt Saurons Schreckensherrschaft, Mordor auf der Erdkugel zu installieren.
/papst-franziskus-vergleicht-christen-mit-isis/

Artikel 3 des „Vertrags von Verona“ (1822)
Falls der Souverän Papst [?] trotzdem darauf bestehen sollte, daß sein Gesetz eingehalten werde, muss ihm gehorcht werden. – Benedikt XIV., De Syn Dioec, lib. Ix, c. vii, n 4. Pratti, 1844.
Päpstliche Gesetze werden zudem verbindlich, ohne daß sie von weltlichen Führern akzeptiert oder bestätigt werden. – Syllabus, prop. 28, 29, 44
Infolgedessen kann das in den Vereinigten Staaten vorherrschende jus nationale (Bundesgesetz) oder das außergewöhnliche Kirchenrecht vom Souverän Papst [?] jederzeit abgeschafft werden.
Elements of Ecclasiastical Law. Vol. I 53-54
Also, könnte das aufzeigen, dass der Papst die Welt regiert?!!!
Der Papst ist der ultimative Besitzer von allem in der Welt. –
Siehe „Treaty of Verona“ von 1213, Päpstliche Bulle von 1455 und 1492.
Ich könnte immer so weiter machen, denn das ist nur die Spitze des Eisbergs. Laßt Euch nicht durch diese Information ängstigen, denn ohne sie können Wir nicht frei sein und werden.
Wir ALLE müssen verstehen, daß alle Sklaverei und Freiheit aus dem Bewusstsein entspringt/entsteht.
Wenn Dein Bewusstsein Dir erlaubt, zu akzeptieren und zu verstehen, daß die Vereinigten Staaten, Großbritannien und der Vatikan Kooporationen (Unternehmen) sind, welche nichts anderes als erfundene Organisationen sind, die Ihnen ins Bewusstsein gepflanzt wurden, dann wirst Du auch verstehen, daß deren Sklaverei darauf beruhte, daß Wir an eine Lüge glauben.
Monika Lehmenkühler


➡  /2017/07/15/zornausbruch-im-vatikan-us-katholiken-deckten-die-verwicklung-des-papstes-in-das-soros-netzwerk-auf/
Dokumentation der Erklaerung von Franziskus und Kyrill
https://der-vatikanische-holocaust-1939-1945/
https://Die Jesuslüge
zusammenfassung-der-rolle-der-kirche
Die-wahre-Macht


Wer in Deutschland weiß,

daß Reichskanzler Franz von Papen, päpstlicher Geheimkämmerer und ein Mann der katholischen Zentrumspartei, den entscheidenden Beitrag zu Hitlers Machtergreifung und zur Schaffung des Reichskonkordats leistete und 1934 für diese politische Tätigkeit vom damaligen Papst mit dem Christusorden ausgezeichnet wurde?

daß die Auflösung der Zentrumspartei im Juli 1933 sowie die
zahlreichen öffentlichen Stellungnahmen von Bischöfen zugunsten des Nationalsozialismus auf unmittelbare Weisung des Vatikan erfolgten?

daß für die direkte Unterstützung Hitlers der damalige Kardinalstaatssekretär Eugenio Pacelli, der spätere Papst Pius XII., verantwortlich war?

daß überall, wo faschistische Regierungen gebildet wurden, der Vatikan seine Hand im Spiel hatte?

daß es der katholischen Kirche in den letzten Jahrzehnten gelungen ist, selbst in den weitgehend protestantischen USA eine beherrschende Stellung im gesellschaftlichen und politischen Leben zu erringen?

Avro Manhattan schrieb sein Buch Anfang der fünfziger Jahre. Seine Schlußfolgerungen wurden durch die Ereignisse der folgenden Jahre weitgehend bestätigt, so daß der Leser ohne Schwierigkeiten die in der Vergangenheit festgestellten Tendenzen der vatikanischen Politik in der Gegenwart wiederfindet.

Der Verfasser richtet sich weder gegen die Religion im allgemeinen noch gegen die katholische Religion im besonderen. Nicht die religiösen Glaubenssätze der katholischen Kirche sind das Thema, sondern die politischen Taten des Vatikan. Der Glauben bedeutet für den Vatikan ohnehin kaum mehr als ein Mittel zur Einflußnahme. Der Verfasser mißt daher nicht mit religiösen, sondern mit politischen Maßstäben. Wo allerdings die politische Vernunft und wichtige humanistische Grundprinzipien mit den religiösen Dogmen und deren Konsequenzen in Widerstreit geraten, läßt er keinen Zweifel daran, wessen Partei er ergreift.
https://archive.org/stream/ManhattanAvroDerVatikanUndDasXX.JahrhundertVerlagFuerGanzheitlicheForschungVil/Manhattan,%20Avro%20-%20Der%20Vatikan%20und%20das%20XX.%20Jahrhundert;%20Verlag%20fuer%20ganzheitliche%20Forschung,%20Vi%C3%B6l_djvu.txt


In einer umfangreichen Präsentation geht Dave Cleveland der brennenden Frage nach, welche Machtstrukturen heute hinter dem politischen Wahnsinn und dem machiavellistischen System stecken und geht dabei zahlreichen Indizien hinsichtlich einiger Prophezeiungen nach.
Dies, um aufzuzeigen, das der Vatikan – als Synagoge Satans – mit einer enormen Macht der eigentliche Strippenzieher (als Fortsetzung der babylonischen Tradition) bei der Errichtung einer Neuen Weltordnung oder dem Vierten Reich ist.

https://www.youtube.com/watch?v=aV3Tkt4sHv8



GENS ET REG12507266_1023812600990089_1892013460789253622_nNUM QUOD NON SERVIERIT MIHI PERIBIT
aus dem Lateinischen: “THE NATION AND KINGDOM THAT WILL NOT SERVE ME WILL PERISH
auf gut Deutsch: Die Nation oder das Königreich, die mir nicht dienen wollen, werden untergehen.”
Päpstliche Münze Leo‬ XIII – 1879


Warum schwören Bischöfe dem Land die Treue? (Reichskonkordat 1933)
https://www.youtube.com/watch?v=1_GrYstzQfA
Das Video anschauen, ganz genau hinhören und ab der Minute 13 darf man staunen! ?
Der Bischof schwört dem „3. Deutschen Reich“ die Treue. Reichsbürger?!
Gedanken zu
PERSONALausweissträger und EKD-Synode 2016:
https://molyschwarzlauch.wordpress.com/


Schon im Jahre 1302 erließ Papst Bonifatius VIII. die Bulle Unam Sanctam, in welcher er verordnete, dass alle Lebewesen dieses Planeten dem Papst unterworfen sind. Der Papst hat sich zum Herrscher der Welt erkoren und beanspruchte dadurch die Kontrolle über die gesamte Erde.

In den nachfolgenden Jahrhunderten folgten drei weitere päpstliche Bullen (Kronen), welche den Herrschaftsanspruch näher definierten und insgesamt festigten. Sie bewirken, dass bei der Geburt jedes Menschen drei Treuhandgesellschaften (engl.: Trusts) gegründet werden:

Im Jahre 1455 verfügte Papst Nikolaus V. durch die päpstliche Bulle Romanus Pontifex, dass das neugeborene Kind von allem Recht auf Eigentum getrennt wird. Das bedeutet nicht weniger, als dass man uns direkt nach der Geburt unser Recht auf Eigentum abspricht. Um es noch konkreter zu formulieren: Unser Haus oder unser Grundstück gehören uns nicht. Wem dann? Dem Vatikan natürlich! Wir haben lediglich ein Nutzungsrecht und nicht mehr. Für diese Nutzung zahlen wir deshalb auch eine laufende Gebühr, z.B. in Form von Grundsteuern oder Kfz-Steuern. Wenn wir diese nicht zahlen, was passiert dann? Richtig, wir werden gepfändet und man nimmt uns unser Auto, unser Haus usw. wieder weg − unabhängig davon, ob wir diese bereits abbezahlt haben oder nicht. Doch der »Spaß« endet hier noch lange nicht…

Im Jahre 1481 erließ Papst Sixtus IV. durch die Bulle Aeterni Regis (in etwa »Ewige Herrschaft« oder »Ewiger Besitz des Herrschers«), dass das Kind der Rechte auf seinen Körper beraubt wird. Mit dieser Bulle hat man uns von Geburt an zu ewiger Knechtschaft verdammt. Wir haben nicht einmal mehr Anspruch auf unseren eigenen Körper. Wie das heute in der Praxis aussieht, erkennt man u.a. an der Wehrpflicht, die auch in Deutschland jederzeit wieder verordnet werden kann, oder auch an vom Staat verordneten ärztlichen Zwangsmaßnahmen, wenn dieser meint, man sei »psychisch krank«. Auch die medizinische Zwangsbehandlung von schwer kranken Kindern gegen den Willen der Eltern spielt in diesem Zusammenhang eine Rolle. Des Weiteren müssen wir sogar auf unsere eigene Arbeitskraft Einkommenssteuern zahlen.

Die dritte Krone wurde in Form der päpstlichen Einberufungsbulle von Papst Paul III. im Jahre 1537 besiegelt, in welcher die römisch-katholische Kirche Anspruch auf die Seele des Kindes erhebt. Dies ist in der Tat sehr teuflisch.


Der Vatikan – die größte Machtinstitution auf Erden

Diese päpstlichen Bullen bzw. die verankerten Ansprüche aus diesen wurden über die Jahrhunderte hinweg in den staatlichen Gesetzen der meisten Länder dieser Welt umgesetzt. Viele, wenn nicht die meisten der heute geltenden und angewandten Gesetze stammen nicht umsonst aus dem alten römischen Rechtssystem. Der Großteil der Steuern, die wir zahlen, wandert über Umwege in Wirklichkeit heimlich in die Taschen des Vatikans (und seiner Unterorden), welcher meinen Nachforschungen zufolge nicht nur der größte Immobilien- und Großgrundbesitzer, sondern auch das größte Wirtschaftsunternehmen dieser Welt ist.

Ach, Sie wussten das nicht? Ich darf Sie beruhigen, Sie sind hier keineswegs alleine. So gehören dem Vatikan nicht nur mindestens ein Drittel aller Häuser in Rom, er besitzt auch viele andere Städte und Stadtteile in Italien. Die Immobilien in Rom befinden sich dabei zumeist in den allerbesten Lagen. Praktisch alles vom Campo de‘ Fiori bis zum Tiber und vorbei an der Piazza Navona und der umliegenden Gegend ist in seinem Besitz, also rund die Hälfte des historischen Zentrums mit insgesamt über 2500 »Palästen«.

Da diese Immobilien als »ausländisches Territorium« gelten, tauchen sie auch nirgends im Katasteramt auf. Sogar ganze Landstriche kann die katholische Kirche laut dem Sozialwissenschaftler Carsten Frerk ihr Eigen nennen, u.a. 20 Prozent aller Felder in Spanien, Portugal und Argentinien. So zählen zu ihren Besitztümern u.a. auch 1,1 Mio. Hektar Ackerland in den USA und zirka 100 000 Hektar in England. Die katholische Kirche ist laut den Recherchen von Frerk mit 8,25 Milliarden Quadratmetern auch größter privater Grundbesitzer in Deutschland.

Zu den weiteren Besitztümern zählen laut dem Journalisten Nino Lo Bello nicht nur die eigenen Banken, sondern zahlreiche Beteiligungen weltweit an zusätzlichen Banken und Unternehmen wie z.B. Alitalia und Fiat sowie Teilhaberschaften an Firmen in den unterschiedlichsten Branchen, darunter Chemie, Stahl, Nahrungsmittel und Munition, nur um einige wenige hier aufzuzählen.

Ja, mit gepredigter Nächstenliebe und Barmherzigkeit hat das alles natürlich nichts zu tun, welches viele Gläubige sich am liebsten nicht eingestehen wollen. Dies ist insofern nicht verwunderlich, als dass sich dann über eine Milliarde Menschen eingestehen müssten, dass sie von klein auf einem Götzen- und Personenkult erlegen sind, welcher zwar Licht und Liebe predigt, die Taten dieser Machtorganisation jedoch in keinster Weise etwas mit den Lehren Jesu gemeinsam haben.

Die bis zum »Himmel« aufgetürmten Leichen, die die römisch (-babylonische) Kirche in größtem Eifer die letzten Jahrtausende produziert hat sowie auch die eingangs kurz erwähnten Kindersexskandale lassen schon erahnen, wie endlos tief der dunkle Sumpf dieser Machtorganisation tatsächlich sein muss, und dass das, was ich hier anspreche, nur die Spitze des Eisbergs zu sein scheint.

Buchlink: ➡ „Wenn die Deutschen das wüssten…“

In meinem Buch“ Wenn das die Deutschen wüssten… dann hätten wir morgen eine (R)evolution!“ reiße ich sprichwörtlich des Kaisers Kleider vom Leib und zeige auf, wie teuflisch diese kirchliche Institution tatsächlich ist. Doch sollte man sich nicht der Illusion hingeben, dass die anderen mosaischen Religionen oder z.B. der Hinduismus auch nur einen Deut besser wären. Sie alle sind Werkzeuge – nur unterschiedlich ausgestaltet –, um die Menschheit auf diesem Planeten seit jeher in »spirituelle Ketten« zu legen und sie zu kontrollieren. Erschreckend ist vor allem − wenn man die Puzzleteile zusammengefügt vor sich liegen sieht − das vollständige Maß unserer ausgeklügelten Versklavung und die Erkenntnis, dass auch die City of London, die BIZ, der IWF, die USA und ganz besonders die heutige »Firma BRD« in die gigantische Verschwörung involviert sind. Genauer gesagt, geht es ohne diese gar nicht, denn was nur die wenigsten wissen: Die »Neue Weltordnung«, die von diesen Hintergrundmächten angestrebt wird − also eine Weltregierung unter zentraler Kontrolle und ohne Bargeld −, »Spiel« hat. Den Grundstein für einen weltweit einheitlichen Fahrplan hat man hierfür bereits mit den beiden Weltkriegen des letzten wird nach dem internationalen Handelsrecht (UCC) durchgeführt.Das bedeutet, dass so genannte »Menschen-« sowie Boden- und Freiheitsrechte nach und nach abgeschafft und Männer und Frauen in rechtlose »Sachen« umgewandelt werden, um sie als Waren und Dienstleistungen weltweit nicht nur vermarkten, sondern vor allem auch auf Schritt und Tritt überwachen und geistig manipulieren zu können. Neu und schockierend für die meisten Leute dürfte dabei sein, welch perfide Funktion ihre Geburtsurkunde bei dem ganzen Jahrhunderts gelegt…

Und der Vatikan hat bei alledem eine Schlüsselstellung inne: Studiert man die Geschichte der letzten 2000 Jahre, so muss man dies in Verbindung mit dem Kirchenrecht tun, um verstehen zu können, wieso die letzten Kriege überhaupt geführt wurden. Das Kirchenrecht und die päpstlichen Bullen sind engstens miteinander verknüpft. In allen Ländern, die in Kriegen unterlegen waren, wurden danach die Handelsrechte geändert und eine von der amerikanischen Notenbank Fed gesteuerte Zentralbankfiliale installiert. Und nicht nur das: Jedes Land, das Geld vom IWF annimmt, muss von einer goldgedeckten Währung abrücken. Nichts wird hier dem Zufall überlassen, es folgt alles einem lange zurückliegenden und sehr teuflisch-detailliert ausgeklügelten Plan.

Doch noch ist es nicht zu spät. Auch wenn es eins vor zwölf ist, so gibt es noch Mittel und Wege bzw. zukunftsweisende Lösungen, um uns aus diesem großen Schlamassel unserer Menschheitsgeschichte wieder zu befreien. Vor allem Deutschland kommt dabei eine besonders wichtige Rolle in der Weltengemeinschaft zu. Ja, jeder einzelne von uns kann sich befreien! Es gibt in der Tat noch Hoffnung für eine wahre (R)evolution…

Mut und Wille gehören dazu!

(Gastbeitrag D.P.)


Die BRD ist die Republik des BUNDes der Kirchengemeinden mit ihren Juristischen Personen wie z.B. Bayern, Hessen, Baden-Württemberg.

Da Landräte, Bürgermeister und Co. auch alle samt dem Standesamt diesem BUNDe angehören, heiratet u.a. jeder Moslem, der in GERMANY (NGO) standesamtlich heiratet, kirchlich!

Zumindest läßt er seine Person über den ausgeführten Verwaltungsakt Heirat in der Kirchen-Ländergemeinde registrieren.

Zudem bedarf es auch keiner Gründungsurkunde für die Kirchen-Länder.


KANZLER UND ANDERE NOTARE SOWIE ARCHIVE:

Can. 482:

§ 1.
In jeder Kurie ist ein Kanzler zu bestellen, dessen vornehmliche Aufgabe, falls das Partikularrecht nicht anderes vorsieht, darin besteht, für die Ausfertigung und Herausgabe der Akten der Kurie und ihre Aufbewahrung im Archiv der Kurie Sorge zu tragen.

§ 2.
Falls notwendig, kann dem Kanzler ein Helfer zur Seite gestellt werden, der den Namen Vizekanzler haben soll.

§ 3.
Kanzler und Vizekanzler sind ohne weiteres Notare und Sekretäre der Kurie.

Can. 483

§ 1. Außer dem Kanzler können weitere Notare, deren ausgefertigtes Schriftstück oder deren Unterschrift öffentlichen Glauben genießt, bestellt werden, und zwar für Akten jeglicher Art oder lediglich für die Gerichtsakten oder nur für die Akten eines bestimmten Prozesses oder Rechtsgeschäftes.

§ 2. Kanzler und Notare müssen unbescholten und über jeden Verdacht erhaben sein; in den Fällen, in denen der gute Ruf eines Priesters beeinträchtigt werden könnte, muß der Notar Priester sein.

Can. 484

Die Notare haben folgende Aufgaben:

1: Akten und Urkunden über Dekrete, Verfügungen, Ladungen oder andere Vorgänge anzufertigen, die ihre Mitwirkung erfordern;
2: schriftlich das getreu festzuhalten, was verhandelt wird, und mit Angabe von Ort, Tag, Monat und Jahr zu unterschreiben;
3: Akten oder Urkunden auf rechtmäßiges Verlangen und unter Beachtung der einschlägigen Vorschriften aus der Registratur vorzulegen und deren Abschriften als mit der Urschrift übereinstimmend zu erklären.

Can. 485

Kanzler und andere Notare können vom Diözesanbischof ihres Amtes frei enthoben werden, vom Diözesanadministrator aber nur mit Zustimmung des Konsultorenkollegiums.

Can. 486

§ 1. Alle Dokumente, die sich auf die Diözese oder auf die Pfarreien beziehen, müssen mit größter Sorgfalt verwahrt werden.

§ 2. In jeder Kurie ist an einem sicheren Ort ein Diözesanarchiv, d. h. eine Urkundensammlung der Diözese einzurichten, in dem Dokumente und Schriftstücke, die sich auf die geistlichen und zeitlichen Angelegenheiten der Diözese beziehen, in bestimmter Weise geordnet und sorgfältig verschlossen aufbewahrt werden.

§ 3. Von den Dokumenten, die sich im Archiv befinden, ist ein Inventarverzeichnis, d. h. ein Katalog mit einer kurzen Inhaltsangabe der einzelnen Schriftstücke anzufertigen.

Can. 487

§ 1.
Das Archiv muß verschlossen sein; den Schlüssel dazu dürfen nur der Bischof und der Kanzler haben; niemandem ist der Zutritt erlaubt, wenn nicht die Erlaubnis des Bischofs oder zugleich die des Moderators der Kurie und des Kanzlers vorliegt.

§ 2.
Es ist das Recht derer, die es angeht, von den Dokumenten, die ihrer Natur nach öffentlich sind und die sich auf den eigenen Personenstand beziehen, eine authentische Abschrift oder eine Fotokopie in eigener Person oder über einen Vertreter zu erhalten.

Can. 488

Es ist nicht erlaubt, Dokumente aus dem Archiv herauszugeben, es sei denn für nur kurze Zeit und mit Zustimmung des Bischofs oder zugleich der des Moderators der Kurie und des Kanzlers.

Can. 489

§ 1. In der Diözesankurie muß es außerdem ein Geheimarchiv geben, wenigstens aber einen eigenen Schrank oder ein eigenes Fach im allgemeinen Archiv, das fest verschlossen und so gesichert ist, daß man es nicht vom Ort entfernen kann; in ihm müssen die geheimzuhaltenden Dokumente mit größter Sorgfalt aufbewahrt werden.

§ 2. Jährlich sind die Akten der Strafsachen in Sittlichkeitsverfahren, deren Angeklagte verstorben sind oder die seit einem Jahrzehnt durch Verurteilung abgeschlossen sind, zu vernichten; ein kurzer Tatbestandsbericht mit dem Wortlaut des Endurteils ist aufzubewahren.

Can. 490

§ 1. Nur der Bischof darf den Schlüssel zum Geheimarchiv haben.
vatican.va/archive/DEU0036/__P11.HTM


Römisches Recht, Motu Proprio, Admiralsrecht.

21.06.2011 – Auflösung des Römischen Rechts (s.u.)

11.07.2013 – Motu Proprio – mit Wirkung vom 01.09.2013

01.09.2013 – Aufhebung der Immunität aller Richter, Staatsanwälte, Rechtsanwälte, Regierungsbeamte, öffentlichen Beamten und Bediensteten, Banker, Gesetzgeber vor Strafverfolgung usw. (s.u.)

01.01.2016 – Einführung des Admiralsrechts in der BRvD
Eigene persönliche Haftung aller Sachbearbeiter im Öffentlichen Dienst und dem Gewerbe.

Auflösung des Römischen Rechts:
Seit dem 21. Juni 2011 ist die Romanus Pontifex offiziell aufgelöst, dies über die Riten Mandamus und Ritus Probatum.

Öffentlicher Eintrag Nummer 983210-331235-01004.

Hiermit ist alle Rechtsprechung des Römischen Reiches auf der Erde null und nichtig. Alle „Cestui Que Vie“ – Trusts sind seit dem 15. August 2011 über die Riten Probatum Regnum und Ritus Mandamus aufgelöst.

Öffentlicher Eintrag des Nummer 983210-341748-240014.

Dies beinhaltet die Auflösung des Trusts und des Amtes bekannt als „Aeterni Regis“, und als die „Ewige Krone“ oder „die Krone“ nebst all ihrer Ablegern, die Beendigung aller Siedlungsurkunden (settlement certificates), Geburtsurkunden, Sterbeurkunden, der Bonds und Ansprüche (claims) einschließlich der Autoritäten der Bank for International Settlements (BIS = Zentralbank der Zentralbanken) .
(…the dissolution of the trust and office known as Aeterni Regis, also known as the Eternal Crown or „The Crown“ and all derivatives thereof and terminate all settlement certificates, birth certificates, death certificates, bonds and claims including termination of the authority of the Bank for International Settlements thus ending the system of debt slavery of the world.And full accounting, acknowledgment and surrender of all claims shall be provided within 42 days by the trustees and administrators…)

Das Motu Proprio vom 11. Juli 2013:
Papst Franziskus hat am 11. Juli 2013 mit Wirkung zum 01. September 2013 ein Motu Proprio, das höchste legale Gesetzesinstrument auf Erden aus eigenem Beweggrund [motu proprio] herausgegeben und demzufolge die Immunität aller Richter, Staatsanwälte, Rechtsanwälte und „Regierungsbeamten“ aufgehoben.

Durch dieses Motu Proprio des Papstes sind nunmehr Richter, Anwälte, Banker, Gesetzgeber, Strafverfolgung und alle öffentlichen Beamten und Bediensteten persönlich haftbar zu machen für ihre Beschlagnahmung von Häusern, Autos, Geld und Anlagen der wahren Begünstigten, für Freiheitsberaubung, Betrug, Belästigung und die Umwandlung der Treuhandfonds der wahren Begünstigten.

Dieses, vom Papst ausgestellte Dokument ist historisch gesehen signifikanteste und wichtigste Gesetz, das die Goldene Regel als oberste Gewalt anerkennt (…und deshalb in meinen AGB`s steht):

Goldene Regel als höchstes Gesetz:
„Alle Menschen sind ausgestattet mit universellen Rechten und niemand steht zwischen ihnen und dem Schöpfer. Nichts steht über diesem Gesetz.“
Für uns Menschen ist dieses bis zu seiner Widerlegung das alleinig gültige Gesetz!

Die römisch-katholische Kirche als Patriarchat beansprucht global die Natürliche Person des Menschen für sich!
Damit aus zwei unterschiedlichen Rechtsfiguren im positiven, gesetzten Recht ein Einerlei wird (hier: „Natürliche Person“ (der Mensch, der Knabe), welche als juristische Person (das Kind) treuhänderisch zu verwalten ist.



Zuletzt noch anbei die Strafanzeige gegen Herrn J. Ratzinger aka Papst Bendedikt:
papst-strafanzeige-2011