Zur Werkzeugleiste springen

Aktivität

  • agmiw@deutschland.ms postete ein Update vor 2 Monaten

    Ein Leserbrief zum Thema Berlin 29.08.

    Hallo Markus,

    ich hatte überlegt nach Berlin zu fahren, mich jetzt aber dagegen entschieden.

    Die Gründe möchte ich Dir gerne mitteilen und freue mich auf eine Einschätzung von Dir.

    Es gibt ja schon lange viele Kritiker von Querdenken 711. Es wurde dabei oft unterstellt (leider habe ich noch keine Belege dafür gesehen), dass die führenden Köpfe Satanisten seien und dort entsprechende Gesten alltäglich wären. Gerade jetzt macht die Runde, dass Michael Ballweg 2005 Präsident vom RT23 (übrigens hatte der Polizist, der am 1.8. die Demo auflöste auch die Nummer 23, genauso wie sein Polizeifahrzeug!?) Stuttgart war. Dieser Round Table geht ja auf Cecil Rhodes zurück, mit dem Ziel der Gründung einer einheitlichen Weltregierung. Übrigens bekennt sich der RT23 auf seiner Seite ausdrücklich zu allen Coronamaßnahmen.

    Jetzt hatte ich mich gefragt, was alles mit dieser Demo am Samstag in Zusammenhang steht.

    1. Eigentlich war die Demo genehmigt, was nicht mehr zurück genommen werden könnte, dann kommt ein Ex-SED-Kadermitglied und verbietet sie trotzdem – was rechtlich nicht möglich ist – die Entrüstung ist groß – dann kommen die Helden der verschiedenen Orga-Gruppen, Querdenken, Rechtsanwälte, Klagepaten ins Spiel und retten die schon und immer noch genehmigte Demo, für die auch weder Abstandsregel, noch Maskenpflicht bestünde, mit genialen Gemeinschaftsaktionen – jeder meldet eine private Demo an und wird selbst zum Helden.Schöne Inszenierung. Bei soviel Heldenmut kommt jetzt sogar Robert Kennedy Jr nach Berlin.

    2. Angeblich stehen hinter der Demo große Bus-, Flug- und Schifffahrtsgesellschaften!? Wie das? Kaum vorstellbar, wenn man von den fiesen Plänen (Covid-19 Master Plan) vom WEF in Davos gehört hat. Alle Teilnehmer könnten weltweit kostenlos nach Berlin gebracht werden, müssten aber für 5 Tage, oder bis zum Rücktritt der Regierung bleiben. Für Wasser und Verpflegung von bis zu 5 Mio Menschen wäre gesorgt. Man habe mehrere Wohnungen zur Lagerung der nötigen Vorräte gemietet. Wer zahlt das? George Soros?

    3. Die Demo soll über eine sieben Kilometer lange Route laufen, die in einer Schlaufe verläuft und wenn die ersten bereits zurück kommen, wären die letzten noch nicht gestartet. Die Katze, oder besser Schlange? (Uroboros?) würde sich in den Schwanz beißen und das ganze Gebiet müsste zum Demo-gebiet erklärt werden. Wer denkt sich sowas aus? Ein schwarzmagisches Ritual?

    4. Ist ja gerade parlamentarische Sommerpause und niemand ist in Berlin!? Wer sollte also reagieren? Wohin sollen also die Massen gelenkt werden?

    Es gibt viele Menschen, die auf einen Friedensvertrag und die Demo vor der russischen und amerikanischen Botschaft als einzige Lösung hinweisen, die aber keine Beachtung finden.

    Ich betrachte nach langer Recherche die Demo als großes Täuschungsmanöver, um die Menschen immer noch im System zu halten ( das gleiche mit den neuen Parteigründungen) – vielleicht mit anderer Färbung, aber nicht weniger gefährlich. Mir kommt dabei der Rattenfänger von Hameln in den Sinn, der mit einer lieblichen Melodie die Kinder entführt hat. Sind die Protagonisten dieser Demo vielleicht die angekündigten falschen Propheten? Ich weiß, dass Du Nichts von diesen Dingen hälst.

    Überziehe ich, oder wie ist Deine Meinung?

    Herzliche Grüße, Volker

    ——
    ja, das ist alles orchestriert; dies jedoch von beiden (!) Seiten…
    Der Herr Innenminister hat bereits die Steilvorlage geliefert, dass das VG der Klage zugunsten der Veranstalter stattgegeben werden kann.
    Es ist dasselbe Szenario wie in 1989 … es darf werden… 🙂
    /m

Wer die Wahrheit nicht kennt, der ist ein Schlafender. Wer sie kennt und sie eine Lüge nennt, der ist ein Verbrecher.