Ich und meine PERSON, der Reichsbürger – v3.4.

„Der Grund, warum Menschen zum Schweigen gebracht werden ist nicht, weil sie lügen, sondern weil sie die Wahrheit reden. Wenn Menschen lügen, können ihre eigenen Worte gegen sie angewendet werden, doch wenn sie die Wahrheit sagen, gibt es kein logisches Argument, sondern als Gegenmittel nur die Gewalt.“

Heinrich Theodor Fontane (1819-1898)

+++++

+++++

Bolsterlang: Schwere Vorwürfe gegen Gemeinderat

+++++

http://www.ardmediathek.de/tv/DokThema/Gef%C3%A4hrliche-Allianz-Gr%C3%BCne-Esoterik-und-/BR-Fernsehen/Video?bcastId=40552236&documentId=43555584

Danke sehr für die Gratis-Werbung lieber BR…! 😉
Wird auch mal Zeit hierfür…! Man knabbert sich an die Wahrheit heran.
Einen Wissens-„Köder“ wünschen sich nur Menschen, welche gerne auch abseits der GEZ-zwangsfinanzierten (Leit)medien Informationen zur Eigenrecherche erhalten wollen. und hiervon gibt es immer mehr.

+++++



Was tut man nicht alles für sein Gehalt. Eigenrecherche? Fehlanzeige! Hier ein weiterer populistischer Erguß eines sog. Journalisten:
Ein Bergdorf und der Reichsbürger-Verdacht
http://www.schwaebische.de/region/bayern_artikel,-Ein-Bergdorf-und-der-Reichsbuerger-Verdacht-_arid,10660809.html
Danke für die kostenfreie Werbung…! 🙂

Reichsbürger im Allgäu

In Bolsterlang sind vier Gemeinderäte zurückgetreten, gegen die Bürgermeisterin läuft ein Prüfverfahren. Alle sollen der Reichsbürgerbewegung nahestehen. Die Bolsterlanger Bürger selbst sind gegen diese Umtriebe auf die Straße gegangen.

Opslået af quer på 8. april 2017


Da weiß man anderenorts beim Kreis Recklinghausen schon etwas mehr:

http://www.kreis-re.de/Inhalte/Buergerservice/_index2.asp?seite=angebot&id=18149

Auch der Landkreis Peine weiß hierzu etwas zu bericht(ig)en:

Man muss sich ernsthaft fragen, wo denn die Intelligenz dieser besorgten Bürgen, ähem Bürger abgeblieben ist. Da quillt die Angst aus allen Poren.

Mögen diese Personen z.B. doch einmal anfragen bzw. darüber nachdenken, warum ihre Bürgermeisterin ihnen die sog. „deutsche Staatsangehörigkeit“ nicht bestätigen kann (der Herr Landrat schon eher) und Sie diese – sofern denn gewünscht – diesbzgl. bei der Ausländer[behörde] im Landrats[amt] zu beantragen haben.

Und jederman(n)/frau sollte doch noch in der Lage sein, selbständig nach den Bundesbereinigungsgesetzen zu googeln. Ist das zuviel verlangt? Denn diese Gesetze aus den Jahren 2006, 2007 und 2010 sind auf deutschem Boden – dies auch für den VS – vollumfänglich geltend.
Artikel Bundesbereinigungsgesetze

P.S. Lieber „Verfassungsschutz“, weder bin ich, markus, ein sog. „Reichsbürger“, noch „leugne“ ich die Existenz der BRD.
Dazu steht ja genügend auf diesen Seiten. Beide Vorwürfe werden hiermit vollumfänglich bestritten!
Beachten Sie – als auch die sog. „Journalisten“ – i.d.Z. bitte den § 130 StGB i.V.m. § 241a StGB. Bedankt!

Da wäre es ggf. auch hilfreich, wenn man eine  Feststellungsklage einreicht, um dann von [Amt]s wegen klären zu lassen, was denn nun ein „Reichsbürger“ sein soll.

+++++

Worum geht´s denn überhaupt? Für den Einstieg helfen diese Erklär-Video:

Droht die komplette Entrechtung?

 

+++++

Eine Leserzuschrift von Mirko M., die alles aussagt:
„Man möge sich mal Gedanken machen, warum so extrem auf Gemeindevorstände mit dem „Gelben Schein“ geschossen wird. Haben diese Menschen so viel Macht, dass sie dem System gefährlich werden könnten? Ich schwinge jetzt mal ´ne These: Die Gemeinden sind ja nur Verwalter des Bodens: Kommt jemand daher und will sich den Boden aneignen, dann muss die Gemeinde verkaufen, weil sie ja nur Verwalter ist. Nun sitzt jedoch ein Rechteträger in der Gemeinde, der all diese „Verkäufe“ zunichte machen kann. Denken wir hier z.B. mal an die geplante Privatisierung der Autobahnen…!

+++++

Die PERSONEN / Bediensteten der Wortmarke „POLIZEI“ in Neumarkt i.d.O. sind besonders arbeitsam. 🙂 – Siehe u.s. Bild…

Alle Staatsangehörigkeitsausweis-Inhaber haben unlängt diese EINLADUNG erhalten. Da haben die Personen aber viel zu tun.

Die angeschriebene PERSON gehört gemäß dem Art. 10 EGBGB dem Staat und „wohnt“ seit seiner Erstellung im Geburts-Standesamt.

Daher sollte man den Wortmarke-Trägern die Geburtsurkunde faxen. Zudem erwähnen, doch die erwünschte Überprüfung der PERSON dort vorzunehmen. Die liegt da sicher noch gut verpackt im Archiv.

Der Mensch wurde ja nicht zu Kaffee und Kuchen eingeladen.
Das wäre doch mal ein vernünftiger Ansatz für einen Diskurs… 🙂

Ein(e) Deutsche(r) ist ein gesetzliche(r), nachgewiesene(r) Deutsche(r) / Grundrechteträger(in). Davon ist ein „POLIZEI“-Bediensteter Kilometer weit entfernt.

Manch einem [Beamten] dräut so langsam, dass da was nicht so recht zusammen passt:
Bewusst TV – Fragen bei Zoll und Polizei:
https://www.youtube.com/watch?v=TfcJ-nWX_Vw

Das Diskriminierungsverbot, auch Benachteiligungsverbot, untersagt, Menschen wegen bestimmter Merkmale ungleich zu behandeln, wenn dies zu einer Diskriminierung, also einer Benachteiligung oder Herabwürdigung einzelner führt, ohne dass es dafür eine sachliche Rechtfertigung gibt. Insbesondere dürfen weder Geschlecht, Rasse, Hautfarbe, Sprache, Religion, politische oder sonstige Anschauung, nationale oder soziale Herkunft, Zugehörigkeit zu einer nationalen Minderheit, Vermögen, Geburt noch der sonstige Status als Unterscheidungsmerkmale herangezogen werden.

Das Verbot gilt als Willkürverbot in demokratischen Staaten grundsätzlich für jedes Staatshandeln. Wie weit es auch für das Handeln zwischen Privaten gilt, hängt davon ab, welchen Stellenwert eine Gesellschaft dem widerstreitenden Prinzip der Privatautonomie und anderen Grundrechten zugesteht.

Verboten ist daher auch, Menschen als Objekt, also als Unnatürliche Person zu behandeln [BVerfGE 63, 332/337].
Die Vornahme einer PERSONENSTANDSVERÄNDERUNG stellt eine strafbare Handlung dar, die mit bis zu zwei Jahren Gefängnis belegt ist. ( § 169 StGB).

Ein Bürger, auch ein „Reichsbürger„, ist keine Natürliche Person!
Es können daher auch nur Menschen diskriminiert werden, jedoch keine Unnatürliche Personen.
Ein Mensch besitzt Personen….! Der Mensch IST nicht eine Person…!

+++++

Mittlerweile ist auch der Begriff „DEUTSCH“ eine Wortmarke: 😆

https://register.dpma.de/DPMAregister/marke/registerHABM?AKZ=014757983&CURSOR=42

+++++

Hand auf´s Herz: Wer kommt denn wirklich klar mit dem vom Propaganda-Ministerium und seinen Sprachorganen (hier: die sog. „Leit“-Medien) alltäglich kolportierten Begriff des Reichsbürgers?
Das Identitätsproblem des Systems: Die Reichsbürger

Etwas Geschichte vorab: Mit dem  sog. Tillessen Urteil vom 06.01.1947 durch das Französische Restitutionsgericht und dem Gesetz des Alliierten Kontrollrats Nr. 55 im Jahre 1947 gibt es, de jure und de facto, keine Reichsbürger mehr. Denn das entsprechende NS-Gesetz aus dem Jahre 1935 wurde aufgehoben!
Tillessen-Urteil
Was ist denn ein Reichsbürger oder Reichsdeutscher? Was ein Bürger oder Einwohner?

Die Erfindung des neuen “Reichsbürgers“ (hier: alle kritisch denkenden Menschen, welche die Einhaltung geltenden Rechts einfordern…!) durch die [Behörden] der BRiD stammt von dem heutigen Brandenburgischen Ministerpräsidenten Dietmar Woidke ( SPD ), als dieser in 2014 noch Innenminister war. Immer wieder diese „Sozialdemokraten“…

Er legte ein Infoblatt des Brandenburgischen Verfassungsschutzes zum Thema auf.
Dieses Faltblatt war die Grundlage für die gestartete Verunglimpfungswelle in der breiten Öffentlichkeit innerhalb des Vereinten Wirtschaftsgebietes.

Da ca. 76 Millionen DEUTSCH noch nicht genau Bescheid wissen und viele nur latent (be)merken „hier stimmt doch was nicht„, hoffte man auf einen fruchtbaren Boden mit dieser Aktion zu treffen. Diese Idee ist nur zum Teil aufgegangen .

Da der „Mainstream“ unter der Vollkontrolle der Alliierten (und das bis ins Jahr 2099) und der UN NGO GERMANY („Bundesrepublik in Deutschland“) stehen, hofft man, das Erwachen der Deutschen noch weiter hinaus schieben zu können!

Die so als Reichsbürger getauften, aufgewachten, diffamierten Menschen haben nichts mit den Reichsbürgern des 3. Deutschen Reich(es) zu tun.

Wenn man also alle diejenigen, die sich ihre gesetzlich zustehende Staatsangehörigkeit nachweisen lassen, als „Reichsbürger“ bezeichnet und man selbst im Besitz solcher Staatsangehörigkeitsausweise ist (z.B.: Politiker, Beamte, Ärzte), welche nun einmal die [Behörden] der BRiD auf Antrag ausstellen, müßte man doch den Verstand haben und sich fragen: Wie kann überhaupt eine BRiD-[Behörde] einen Reichsbürgerschein ausstellen? Selbständiges Denken ist aber so eine Sache, nicht wahr?

Mit Urteil des Tillessen-Vorgangs wurde das 3. Reich von A.H. als völkerrechtlich ungültig und quasi als nicht zustande gekommen erklärt. Dies ist für jeden nachzulesen in den Staatsarchiven zu Freiburg-Koblen.

Eine gesetzliche deutsche Staatsangehörigkeit kann demzufolge auch nicht durch ein völkerrechtlich als ungültig erklärtes 3. Reich hergestellt werden, somit kann es auch keine Reichsbürger geben. Logisch oder?

Die Ableitungen aus den 26 Stadt- und Bundesstaaten des Kaiserreiches (2. Deutsche Reich) – siehe den Wertindex 1914 – haben ebenfalls nichts mit einem Reichsbürger zu tun.
Denn: Im Kaiserreich (1871 – 1914) gab es keine bürgenden Bürger, sondern freie Menschen.

Der Mensch unterstünde selbst im Grundgesetz unter dem Schutz eines Staates. Will man damit erreichen, daß es gar keine Menschen mehr geben soll?

Der Deutsche Mensch (Mann, Frau, Knabe, Mädchen) ist sich hoffentlich seiner Geburtsrechte bewußt und steht ebenso als echter Christ unter natürlichem Recht. Die Aufgabe eines Staates bestünde demzufolge zur  Gewährleistung dieser Rechte und eben nicht diese Rechte durch selbst nicht rechtfähige Parteien selbstermächtigend zu unterbinden.
Was ist denn eine Partei?

Rechtstaatlichkeit wäre also was anderes. Man outet sich hier als ein LINK-er Staat, in dem man Rechte untergräbt und denunziert.
Solange natürlich sich jeder blenden läßt und das auf fruchtbaren Boden – im negativen Sinne fällt -,  muß man diese Vorgänge als BÖSE bezeichnen.

Von Gott gegebene Rechte kann auch nur von einem Staat verwirklicht werden, wenn dieser sich selbst an seinen Aufgaben orientiert.

Die Rechte und Pflichten der öffentlichen Gewalt werden
durch die naturrechtlich bestimmten Erfordernisse des Gemeinwohls
begründet und begrenzt.

Die Organe der Gesetzgebung, Rechtsprechung und Verwaltung

sind zur Wahrung dieser Grundsätze verpflichtet.

Eine gesetzliche Handhabe für Willkür besteht hiernach nicht!

Formelle Rechtsnormen, die sich nicht vom Grundsatz – zumindestens an dem Natürlichen Recht orientieren – , können nicht „verfassungsgemäß“ bestehen.

Was arbeitet eigentlich jeder Politiker so am Tage?

Liest er seine Aufgaben nicht? Was macht jemand, der sich selbst einen Arbeitsvertrag gemäß der Landesverfassung auferlegt hat? Kennt er das auch nicht und zieht etwa niederrangige Dienstanweisungen „von Oben“ vor?

Abgesehen davon, daß den Deutschen ihr Deutsches Recht zusteht, könnte selbst ein Mensch, wenn diejeweilige Landesverfassung auch richtig ausgelegt würde, hier frei leben.

Die „Verfassung“ zu schützen, wäre zumindest einmal, dass hier auch Menschen leben könnten und diese vor einer artifiziellen Person stehen würden.
DER Mensch soll frei sein – schön – und was ist in Wirklichkeit?
Jeder meint, über einem anderen Menschen zu stehen. Das natürliche Sittengesetz sieht das anders. Das von Gott gegebene Recht steht erstmal jedem Menschen zu.

Heute steht jeder PC mit seinem erstellten und beglaubigten Schreiben vor einem Menschen und verlangt vom Menschen seine Würde aufzugeben und diesem maschinell erstellten Schreiben zu gehorchen. Gehts noch?
Zu diesem Glauben tragen wir allerdings auch selbst bei!
Warum? Weil wir denken, wir müssten! Uns wird ständig suggeriert, das muß so richtig sein und dies ohne jemals zu hinterfragen.

Warum wohl gibt es Werbung, Wellenmanipulationen etc.?
Weil ihr gefällig zu glauben und eben nicht zu hinterfragen habt!

An was glaubt eigentlich ein echter Christ?
Tut er nur so? Heuchelt er selbst oder dient er der Wahrheit? Wer sucht der findet, so steht es geschrieben, also muß er auch suchen. Das Suchen besteht nicht aus jedem Glauben, sich allesungefragt reinzuziehen, sondern auch klar zu unterscheiden, was richtig oder falsch, was Gut oder Böse ist. Das macht er für alle Menschen.

Denn so steht es geschrieben:
Can. 99 — Wer dauernd des Vernunftgebrauchs entbehrt, gilt als seiner nicht mächtig und wird Kindern gleichgestellt.

Amen.

Weiterführende Ausführungen zu diesem Thema findet ihr hier:
Selbsttest für Beamte & Bürger: Wer ist denn nun ein Reichsbürger?

inspiriert durch Gerd Peifer

+++++

Dies:

und das:

Änderung der Bekanntmachung Verfassungstreue im öffentlichen Dienst-Bekanntmachung des Bayr. Staatsministeriums des Inneren
Merkblatt

Merken diese „Beamten“ denn noch was? Denn:

Bild könnte enthalten: Text

+++++

Ein Leserbrief einer Deutschen an die Zeitung „Allgäuer“:

Geheime Reichsbürgerverschwörung der Mediziner aufgedeckt!

Jaja, die Reichsbürger sind schon so welche: Alles Waffenbesitzer sagt man. Gewalttätig sagt man. Und rebellisch. So rebellisch, daß sie sogar die Gesetze lesen….uiuiui.

Und was hat eigentlich immer die Beantragung dieser komischen „Deutschen Staatsangehörigkeit“ damit zu tun? Haben wir die denn nicht alle? Anscheinend nicht, sonst müsste man sie ja nicht beantragen. Aber warum nicht? Und wer hat sie, wer hat sie nicht? Auf jeden Fall scheint die Beantragung schonmal eine ganz verdächtige, wenn nicht sogar gefährliche Sache zu sein, oder?

Experten haben jetzt Schockierendes aufgedeckt:

Wenn ein Mediziner (und sogar die Tiermediziner sind betroffen) erfolgreich sein Examen abgeschlossen hat, beantragt er normaler Weise eine Arbeitserlaubnis, die Approbation. Dazu gibt es entsprechende Gesetze: Für die Mediziner die Approbationsordnung (APPO), für die Tiermediziner die Tierärztliche Approbationsordnung (TAPPO) – um nur zwei zu nennen…

Und – man kann es sich kaum vorstellen – in beiden finden wir die Voraussetzung zur Erteilung der Approbation:

Es ist (Trommelwirbel)!!!! → die deutsche Staatsangehörigkeit

Was bedeutet das??? Es waren doch nur die bösen bösen Reichsbürger, die im Zusammenhang mit der deutschen Staatsangehörigkeit genannt worden sind. Ist dann automatisch jeder Mediziner ein Reichsbürger??? Sind Mediziner demnach noch vertrauenswürdig??? Sollte man vielleicht lieber zukünftig zu ausländischen Ärzten gehen???

Ironie aus.
Die Diskussion, die derzeit in der Presse stattfindet, ist einfach nur noch absurd. Wenn die Medien nicht endlich den Weg zurück zu seriöser Berichterstattung (falls es sie jemals gab) finden, werden irgendwann auch die treuesten Leser, Fernsehschauer usw. auf andere, vertrauenswürdigere und objektivere Informationsquellen wechseln. Es ist ein Fehler, die Menschen für dumm zu halten.

Und auch dieser hier:
Leserbrief zur Thematik Reichsbürger (2)

+++++

Und wem das noch nicht ausreicht, so haben wir hier das aktuelle Pamphlet des Systems mit einem Deutungsversuch:
➡ Der Reichsbürger Leitfaden

Oder auch diese kritische Hinterfragung dieses Aufruhrs um die sog. „Reichsbürger„:

P.S. Ich bin KEIN Freund & Befürworter dieser staatenlos.info-Gruppe…

+++++

Ein zwei gute Artikel von einem BRD-Rechtsanwalt! Danke hierfür!

RA Lutz Schaefer: Die Jagd auf „Reichsbürger“ nimmt immer groteskere Züge an

RA Lutz Schaefer: Wann schwingt der Deutsche endlich das Schwert?

+++++

Sucht noch jemand eine schlecht dotierte Stelle bei den Diensten?
Denunzianten und Schnüffler haben heutzutage Hochkonjunktur!

https://deutschermensch.files.wordpress.com/2015/01/arbeitsamt-ss.jpg

+++++

+++++

DEUTSCHE POLIZEI

Ausgabe April 2017

https://www.gdp.de/gdp/gdp.nsf/id/dp201704?open&ccm=400020340

https://www.gdp.de/gdp/gdp.nsf/id/dp201704/$file/DP_2017_04.pdf

+++++

+++++

Reichsbürgern des Deutschen Bundestags mal richtig aufs Maul geschaut, dann relativiert sich auch der Begriff „Reichsbürger“ und offenbart, wer wirklich damit zu betiteln ist. Die Verwaltung der Nazihinterlassenschaften (BRiD) und alle Bundesrepublikaner

Es ist geradezu ein Witz, daß von den Reichsbürgern im Deutschen Bundestag und in den Verwaltungen genau jene als solche betitelt werden und das wider besseren Wissens, welche gerade nicht im Rechts- Gebiets- und Personenstand von 1937 stehen wie die BRD und deren Verwaltungsangestellte selbst. (Siehe dazu Artikel 116 Absatz (1) Grundgesetz zum Gebietsstand 1937 und SHAEF Gesetz Nr. 52 Artikel I in Verbindung mit Artikel VII Absatz e)

Es werden die unteren Verwaltungsangestellten und POLIZISTEN (Bürowarenhändler und Werkschutz) permanent getriggert, damit sie funktionieren, wie sie funktionieren und jeden als „Reichsbürger“ diffamieren, der sich auf seine alten Rechte als Natürliche Person (Staatl. BGB T I §1-20) oder sein „Mann / Weib“ -sein beruft und somit aktiver Part in der Verhinderung der Geschäftswerdung der Welt und NWO-.Installation ist. So sind gerade wir es die diesen Reichsbürgern in den Verwaltungen und ihren Angehörigen den Arsch retten könnten, würden sie das illegale Spiel hinterfragen und verstehen wollen.

Das sollten sich all die Gutmenschen mal vergegenwärtigen, welche permanent kolportieren, man muß nach Vorne schauen und daß wir alle „Menschen“ sind und die alten Gesetze und den Blick in die Geschichte nicht brauchen…

Manchmal ist der Blick zurück zu den Wurzeln – Woher komme ich, welche Rechte bringt mein Hilfsmittel Natürliche Person eigentlich mit und welche Konstrukte verdecken deren wirkliches Recht? – DIE Lösung gegen das kriminelle System überhaupt. Das wird in einer im Handelsrecht agierenden Verwaltung bei nicht Begreifen schwer auf die Füße fallen, weil das Mißachten des Willens einer Natürlichen Person, welche rechtlich über der Juristischen Person Mitarbeiter/in (Vollstreckungsbehörde) steht zwangsläufig die unmittelbare Verpflichtung zum Schadenersatz mitbringen.

Die Verwaltungsangestellten sind grundrechteverpflichtet und die Natürliche Person im Rechtsstand des RuStAG 1913 steht unter politischem und Insolvenzschutz (Artikel 45 / 46 / 47 HLKO) darüber hinaus auf Deutsches Recht und ist somit auf Grundrechte aktivlegitimiert. Nur der Deutsche kann den Schutz der HLKO genießen, welche höchstes Recht darstellt (ius cogens → zwingendes Recht und ist damit über Artikel 25 GG für die Verwaltung der BRD bindendes Recht!)

Die in der Verwaltung Arbeitenden, welche sich durch nicht unterschriebene Befehle, Anordnungen, Verfügungen und Anweisungen haben zu Mauerschützen von morgen machen lassen werden irgendwann dafür gerade stehen. Niemand kann irgendwann behaupten, er hätte nichts davon gewußt. Gerade weil viele der als „Reichsbürger“ Diffamierten Deutschen mit unveräußerlichen Rechten (Angehörige eines der 26 Bundesstaaten des Kaiserreichs –.> nicht Kriegsteilnehmer des WK2 gegen die Alliierten) die Bediensteten IMMER auf ihr Fehlverhalten und die Mißachtung ihrer eigenen Gesetze hinweisen. Diese Rechte sind mangels Staatsgerichten verjährungsfrei.

Ohne Staatsangehörigkeitsfeststellung des Rechtssubjekts Natürliche Person ist man absolut rechtlos in diesem System (man wird nur als Juristische Person erkannt).

Das zu erkennen ist die Lösung für all die Probleme, welche viele nicht verstehen wollen. GEZ, Zwangsversicherungen, Zwangsmitgliedschaften, Steuerabpressungen (ohne gültige und in Kraft getretene Steuergesetzgebung) ect. gehörten recht problemlos der Vergangenheit an.

Ohne Staatsangehörigkeitsfeststellung erkennt man Dich nicht als Mann oder Weib auch eine Natürliche Person (Mensch) kann nicht erkannt werden. Ohne Staatsangehörigkeitsfeststellung geht man weiter davon aus, daß Du Kriegsteilnehmer gegen die Alliierten des 2. WK gewesen bist. Du bleibst gefangen im Gewahrsamsstaat, Du bist nicht in Deine Heimat und auf Deinen Grund und Boden mit Bodenrechten zurückgekehrt.

Ohne Staatsangehörigkeitsfeststellung werden all jene welche sich lediglich als „Mensch“ erkennen irgendwann erspüren müssen, daß man ihnen mit Gewalt Verträge aufzwingen und sie permanent mit irgend welchen Forderungen traktieren und sie ausplündern will. Ohne Bereinigung des Personenstandes und klar und deutlich erklärtem anderweitigem Willen ist man rechtlos in diesem System der Täuschung, der Ausbeutung und modernen und versteckten Sklaverei….

Das Reichsbürgergesetz:
:arrow https://www.youtube.com/watch?v=rqnP1rAaKBo&feature=youtu.be

Es ist die Grundlage, worauf sich die Verwaltung des Vereinigten Wirtschaftsgebiets mit all ihren Nazigesetzen beruft, genau das ist die Grundlage ihrer Diffamierungen und die Grundlage all ihres Tuns und von Adolf Hitler geprägt. Vorher also, vor 1935 gab es den Begriff „Reichsbürger“ gar nicht. Es ist eine Straftat wenn man jemanden damit diffamiert, der einer anderen Volksgruppe als der bekennenden in „Deutschland“ (in den Grenzen von 1937) angehört. → (Volksverhetzung §130 StGB und 241 a Politische Verdächtigung), – Das also, sollte jeder bedenken der leichtfertig mit dem Begriff „Reichsbürger“ diffamieren geht.
https://www.facebook.com/photo.php?fbid=967097890085121&set=p.967097890085121&type=3&theater

Die Bundesrepublikaner werden im Status der Juden des Dritten Reichs gehalten und sind wie diese staatenlos und deshalb rechtlos und man kann alles gegen und mit ihnen tun, als wären sie ein Stück Holz….

klaus, der Töpfer

+++++

GG Art. 25:
Die allgemeinen Regeln des Völkerrechtes sind Bestandteil des Bundesrechtes. Sie gehen den Gesetzen vor und erzeugen Rechte und Pflichten unmittelbar für die Bewohner des Bundesgebietes.“
=
Der wesentliche Kern eines fairen Gerichtsverfahrens (BVerfGE 63, 332, 338), keine Zwangsvollstreckung in hoheitlich genutztes Vermögen anderer Staaten und der für sie handelnden Organe hinsichtlich hoheitlicher Aktivitäten (BVerfGE 46, 342, 364) sowie keine Vornahme von Hoheitsakten auf dem Gebiet anderer Staaten ohne deren Zustimmung (BSGE 33, 280, 284)… ff.

Der Deutsche gem. RuStAG v. 1913 ist für den DEUTSCH Ausländer!

Schreibe einen Kommentar