Die Sein(s)frage der Deutschen (2) – V1.2.

Deutschland will den Friedensvertrag

+++++

„Am deutschen Wesen mag die Welt genesen.“

Ist ein politisches Schlagwort, welches auf Emanuel Geibels Gedicht Deutschlands Beruf von 1861 zurückgeht. Geibel setzt sich darin für die Einheit Deutschlands ein und ruft die Einzelstaaten zur Einigung unter einem deutschen Kaiser, dem seit 1861 als König von Preußen regierenden Wilhelm I., auf, wie es nach den „Einigungskriegen“ schließlich 1871 auch geschah. Das deutsche Wesen, an dem die Welt genesen mag, ist als das geeinte deutsche Staatswesen zu verstehen, von dem eine Friedenswirkung auf das europäische Staatengefüge ausgehen werde.[1]

+++++

Ein Deutscher ist dann (erst) wieder ein wahrer DeutschER, wenn er sich (wieder) dazu bekennt und sein hehres Ziel, die Befreiung der Menschheit von den Autoritäten und den Entitäten, weiterführt.

+++++

Die Thematik (er)scheint komplex – ist aber nicht kompliziert… 😉
Die Bewusst(seins)werdung ist ein individueller Weg…
Die Umsetzung dieses Wegs ist und (ver)bleibt eine „persönliche“, bewusste Entscheidung, die ein Jeder für sich selbst und für seine Famile einschlägt (oder eben auch nicht)…

Denn Wir sind es (selbst), auf die Wir gewartet haben!
Denn wir Alle zusammen sind das System…!

+++++

Derzeit jedoch machen die DeutschEN (besser die DEUTSCH) in ihrer Gesamtheit leider genau das Gegenteil davon. Denn sie versklaven sich selbst und ihre Mitmenschen (bewusst, oder unbewusst, freiwillig oder unfreiwillig, fahrlässig oder willkürlich handelnd) – dies auch über den Verein „EU“ (das 4.te Reich) – und somit gerade die gesamte Welt.
Bedenkt: Der(en) heilige(r) Auftrag „im Namen der Menschenrechte“ führt in die Versklavung.

:arrow; https://www.youtube.com/watch?v=7O5CDfaphIs&list=PLkFMnv2uhEXCAduMZUdZrmi1MLaim4lDj

Alle DeutschEN sind, dies ab dem 01. Januar 1900, seit der Einführung des BGB v. 1896 und durch die Verfassung des Deutschen Reich von 1871, sowie durch die von ihr legitimierten Gesetze und Nebengesetze, echte Volkssouveräne.

Benötigt ein Volkssouverän, der sich eindeutige Gesetze und Verfassungen geschaffen hat, eine Anleitung wie er diese anzuwenden hat? Wer steht  denn über der Verfassung? Und: In welcher Verfassung befindet sich denn der Volkssouverän? 😉
Nein, aber er muss dafür sorgen, dass eben diese Gesetze und Verfassungen auch wirklich eingehalten werden. Und das Ganze setzen um, nur die von den Volkssouveränen bestallte und auf das Deutsche Reich – im Stand und in den Grenzen vom (28)/30. Juli 1914 (Status Quo Ante Bellum) – , vereidigte Beamte ( das sind dann die mit einer richtigen Bestallungsurkunde 🙂 ). Davon können die „… wurden die Eigenschaften eines Beamten verliehen“ BRvD-Schein(heilig)beamten nur feucht träumen.

Uns fehlen (jedoch noch) die Gebietskörperschaften des öffentlichen Rechts, welche einen echten Bürgermeister und eine echte Gemeindeversammlung haben. Denn nur diese bestallen und vereidigen im Namen des Volkes.
Diese Beamten wären reinste Dienstleister des Gesetzes und der Verfassung und müssten bei einem selbst begangenen Gesetzesbruch eventuell mit einer Bestrafung bis in die 3. Generation rechnen. Und sie würden in ihrer Heimathgemeinde und ihrem Heimathstaat jegliches Ansehen als auch ihre Existenz verlieren.

Politische Parteien sind immer die Feinde des wahren Beamtentums und der Gesetze, sowie der Verfassungen! Denn sie sind nicht vom den Deutschen Völkern legitimiert und waren im Deutschen Reich auch völlig unerwünscht.

Was seinerzeit Kaiser Wilhlem II. mit dem Spruch quittierte: „Ich kenne keinen Parteien mehr, nur noch Deutsche.“ Leider eine (zu) späte Einsicht.

Unter Bismarck gab es das Sozialistengesetz, welches hätte fester Bestandteil des Deutschen Reich sein müssen. Denn dann hätten uns die Parteien und die Republiken oder andere Staatsformen, die mit Parlamenten unterwegs waren, niemals mit Krieg überziehen können.

Republiken (man beachte den Artikel 1 des „Freistaats Preussen“) sind reine Parteidiktaturen, denn parlamentarische Demokratien sind Parteidiktaturen und nichts anderes.
Der Staat ist also in diesen Systemen nicht von den Menschen konstituiert und die sogenannten Volksvertreter sind keine Beamten obwohl sie so tun als ob sie es währen.

So ist heute das Bild eines wirklichen Beamten völlig verzerrt und damit total verunglimpft. Das liegt daran, dass die USA nach der Freiheitserklärung und den Bürgerkriegen als Republik gegründet wurde. Sowie Parteien, welche Beamten beauftagen/ ernennen, welche definitiv nichts mit wirklichen Beamten zu tun haben.
Denn diese „Beamten“ sind dazu gezwungen parteiisch zu sein.
So kennt Ende des 19. Jahrhundert kein Staat dieser Erde mehr einen wirklichen Beamten. Außer der Staaten und Stadtstaaten des Deutschen Reichs von 1871. Denn dort sind Beamte in den Gemeinden bestallt und vereidigt und dürfen sodann im gesamten Deutschen Reich und seinen Schutzgebieten die Deutschen Völker und Schutzgebiete vertreten.
Für Politiker eine richtige Plage, für die Völker jedoch der Segen.

Der ausgelöste Wirtschaftsboom seit der Reichsgründung im Jahr 1871 und vor allem ab 1900 gibt der Bismarck’schen Theorie Recht:
Denn freie Menschen, denen alle beweglichen und unbeweglichen Güter des gesamten Deutschen Reich als Volksvermögen (Gemeinwohl) gehört, wissen sie arbeiten und leben für sich!
Daher hatten wir zum Rest der Welt ein 3-fasches Wirtschaftswachstum und zwar über 230% ab dem Jahr 1900. Andere Staaten lagen gerade mal bei 80%. Unsere Nachbarn hatten also Angst ihre Macht über ihre Völker und Kolonien zu verlieren was deswegen (u.a. auch wegen dem Heiligen Stuhl) zum Ersten Weltkrieg führte. Der Grund für die Mitwirkung (unabhängig von der Bündnistreue zur K&K-Monarchie),  der Deutschen Völker am Ersten Weltkrieg war, ihre neu gewonnene Freiheit zu verteidigen.
Wer diese Freiheit und die Strebsamkeit der Deutschen Völker gar als Verbrechen sieht, der ist entweder kein Deutscher oder einfach zur irre.

Deutsche die sich wieder zu ihrer Heimath und deren Verfassungen sowie deren Gesetze bekennen, denen steht der Weg über die Gemeinden und den Bürgermeister völlig offen. Man muss es nur verstehen und umsetzen wollen…

So lange die (BRD) das Grundgesetz (siehe Art. 28 Abs. 1) benutzt, könnt ihr jederzeit parallel die Gemeinde, die rechtmäßige Gebietskörperschaft des öffentlichen Rechts, errichten und die Amtsgeschäfte von den Verwaltungen, die nur gewählte Körperschaften sind, übernehmen.
Dazu braucht ihr auch keine Kirche, denn der Kaiser hat alle Deutschen samt ihrem Land aus dem Lehen der Kirche und dem Lehen der Monarchen befreit und in die Freiheit entlassen.
Seit dem BGB v. 1896 ist also jeder Deutsche sein eigener Führer, die Familie die kleinste staatliche Institution, welche die Gemeinden bilden und das Deutsche Reich von Unten nach Oben nach dem Subsidiaritätsprinzip regieren.

Wenn ihr also wieder wirkliche Deutsche geworden seid, wisst ihr automatisch, was man zu tun und was man lieber besser lassen sollte.
Der Weg, bzw. die eigene Umsetzung, scheint wirklich noch eine ganze Weile zu dauern. Wenn man sieht, dass angebliche Deutsche die Freistaaten (Republiken) oder andere Staaten auf deutschem Boden (wieder) errichten wollen. Da fasst mans sich als echter Deutscher an den Kopf und versteht die Welt nicht mehr.

Sie wählen sich wieder einen Punkt der Millionen Punkte versklavt, was ist das für ein Unsinn?

Larken Rose, kennt den Unterschied zwischen Beamten und Politischen Parteifunktionären nicht. Für ihn sind Parteifunktionäre der Republik eben Beamte und deshalb verteufelt er alle Instrumente einer staatlichen Ordnung.

Aber Deutsche wissen, dass Beamte die Gegner der Politischen Klasse ist, die im Prinzip immer eine Klientel, die nur Expansion, Zerstörung und Machtkampf gegen Mensch und Natur vertritt, die etwas gegen die Gesetze und gegen die Verfassungen der Völker haben, weil diese sie ausbremsen.

Seine Videos sind trotzdem interessant, denn er beschreibt die Republiken, die am Ende nur den Krieg kennen können. Es macht also Sinn, sich die gesamte Videoliste anzusehen.

➡ ➡ https://www.youtube.com/watch?v=A_K64apqnhE&index=5&list=PLkFMnv2uhEXCGRqOKyhQUY1aiXkpN9WOV

Das Deutsche Reich und deren kleinste Einheiten wie die Familien und Gemeinden funktionieren nach dem Subsidiaritätsprinzip:

➡ https://www.youtube.com/watch?v=F1Ds2U6lU4s
➡ https://www.youtube.com/watch?v=WwrKXYxJ7cg

/inspiriert durch Klaus Schmidt