Gelber Schein kontra „Deutsches Reich“ Ausweis

Oft werde ich auf das Thema „Staatsangehörigkeitsausweis“ angesprochen. Es gibt einige Gruppierungen, welche Ausweise ausgeben, welchen aber alle dieselben Mängel anhaften.

Es gibt keinen Staat „Deutsches (Kaiser)Reich“ und es gibt auch keine Exilregierung des „Staates“ Deutsches (Kaiser) Reich. Und ebenso haben all diese Gruppierungen keine bestallten Beamten, welche befugt wären Ausweisdokumente zu erstellen. Und die Pässe der „BRD“ vergeben auch keine Staatsangehörigkeit.

stag-vermutung

Worin liegt nun der Unterschied zwischen dem Staatsangehörigkeitsausweis von diesen „Reichsämtern“ und „Exilregierungen“ in Deutschland und dem, der von der Ausländerbehörde heraus gegeben wird?

Der Unterschied liegt darin, dass die von den „Reichsämtern“ und „Exilregierungen“ heraus gegebenen Ausweisdokumente von der „BRD“ und ihren Schergen nicht anerkannt werden, genausso wenig international.

Sie werden jedoch auch nicht eingezogen, da sie keine staatlichen Hintergründe haben und somit niemandes Rechte berühren. Damit ist nicht gesagt, dass die BRD sehr viel staatlicher wären, als diese „Reichsämter“.

Das Problem sogenannter „Reichsämter“ und anderer sich selbst erklärter „Regierungen“ und „Freistaaten“ ist, dass sie immer versuchen das Deutsche (Kaiser)Reich von oben nach unten aufzubauen. Das funktioniert aber so nicht.

Bismark und Co. haben das Deutsche (Kaiser)Reich seiner Zeit nach dem Subsidaritätsprinzip von unten nach oben aufgebaut. Das heißt, die kleinste Einheit (die Familie) verwaltet sich selbst. Folglich müssen erst einmal die Menschen wieder souverän werden. Dann die Gemeinden. Haben sich genügend Gemeinden wieder reorganisiert, können diese einen Städtetag ausrufen und dieser wiederum kann seinen BundesSTAAT (nicht Land und auch nicht Reich) reaktivieren.

Erst wenn sich mindestens 2 Bundesstaaten des Deutschen Reiches wieder reorganisiert haben, kann das Deutsche (Kaiser)Reich und damit ein Reichsamt wieder tatsächlich legitim seine Arbeit aufnehmen! Das ist einigen Möchtegern-Reichskanzlern aber offensichtlich ein viel zu langer und beschwerlicher Weg!

Was die Legitimität des bundesrepublikanischen Nachweises angeht:

Die BRD ist KEIN STAAT und kann (wie es das Bundesverfassungsgericht auch richtig feststellte) KEINE EIGENE STAATSANGEHÖRIGKEIT DEFINIEREN (also vergeben).

Warum ist deren Gelber Schein dann trotzdem gültig?

Die BRD ist eine von den Alliierten eingesetzte Verwaltung, um die Deutschen verlässlich mit staatlichen Urkunden zu versorgen, die sie im nationalen und internationalen Umgang benötigen. Als auch um die Ordnung in einem besetzten Gebiet (siehe GG Art. 120) zu garantieren. Und genau diese Aufgabe erfüllt sie auch. Sie stattet uns mit Urkunden aus, nach Gesetzen aus der Zeit VOR ihrer eigenen Entstehung (Man sollte also genau wissen auf welche Gesetze man sich beruft!), die auch international gültig sind.

Die Alliierten haben keinerlei juristischen Zugriff auf die Rechte von vor dem WK I., denn sonst hätten sie das Deutsche Reich wohl schon längst aufgelöst (Debellatio). Das machen wir uns zunutze und beantragen mit unserer eigenen Willenserklärung (BVA-Formular: Antrag F) die FESTSTELLUNG der deutschen Staatsangehörigkeit. Damit lösen wir einen Verwaltungsakt aus.

In dem „Antrag“ weisen wir aber auch unsere Angehörigkeit IN einem der Staaten nach. Den kann uns die BRD zwar auf Grund des fehlenden alliierten Zugriffs auf das Deutsche Reich nicht gewähren, aber sie kann UND MUSS für uns im EStA-Register des BVA festhalten, dass wir diese verbindlich nachgewiesen haben!

Der Staat ist der Souverän (z.B. Württemberg, Bayern, Preußen). Als Bundesstaat ist er Mitglied in einem Verein (Deutsches Kaiserreich). Der Bundesstaat vergibt keine Staatsangehörigkeit Man hat seine Staatsangehörigkeit IN Württemberg, Bayern, Preußen etc. Die natürliche Person ist nicht Mitglied des Vereins (Deutsches Kaiserreich), sondern sie ist Angehöriger eines Staates (Württemberg, Bayern, Preußen etc.). UND sie ist Zugehöriger einer Gemeinde als Bürger oder Einwohner je nach der Satzung dieser Gemeinde.

Als ausgebende Stelle, bzw. als eine ausstellende Gemeinde innerhalb der BRD (Subsidaritätsprinzip) MUSS die BRD diesen Schein dann auch akzeptieren. Somit können uns ihre Schergen auch nichts mehr anhaben (wenn wir uns da natürlich auskennen, ansonsten überreden die uns natürlich ihnen zu glauben, dass wir mitgehen müssen) und man lässt uns in Ruhe.

DER GELBE SCHEIN IST DIE WEICHE IM DEUTSCHEN RECHT.

Man muss die nicht gewollte und illegale „deutsche Staatsangehörigkeit“ verlieren/ ablegen und das kann man nur, wenn man diese auch per Eigenantrag besitzt. Klingt schizophren, aber so ist es nun einmal. 🙂

Jetzt hat man diese StAG auf diktiert bekommen (durch konkludentes Handeln). Daher kann man diese auch nicht verlieren/ablegen, weil man sie nicht besitzt.

Der Nebeneffekt ist, dass durch diese per Verwaltungsak ausgelöste Ableitung die Verwaltung uns unsere weitere (richtige!) Staatsangehörigkeit z.B. die des Königreich Preußen, Württemberg, Bayer bestätigt und nun kann man sich daran machen die „deutsche Staatsangehörigkeit“ zu verlieren. Dies z.B mit einem Entlassungsantrag nach §§ 20, 21 RuStAG. Das geht dann den sehr langen Weg via der Verwaltungsgerichte.

Jeder Versuch die Reichsverfassung von 1871 (diese ist keine Staatsverfassung, sondern die Verfassung für einen Staatenbund aus unabhängigen Staaten) durch eine (andere) Staatsverfassung zu ersetzen ist nicht nur Wahnsinn, sondern auch das Ende der von ihr geschützten 26 Bundesstaaten diese Vereins, des ewigen Bunds, des Deutsches Reich, welcher definitiv KEIN STAAT ist.

Jeder Versuch die Weimarer Reichsverfassung oder das Grundgesetz zu reformieren und den sogenannten „2. Weltkrieg“, der eines der schlimmsten Völkerrechtsverbrechen dieser Erde war und ist und auch so behandelt werden sollte, mit Friedensverträgen zu beenden und damit ein fremdgesteuertes Konstrukt zu legalisieren, ist Hochverrat und Landesverrat.

Denn das Deutsche (Kaiser)Reich ist vertreten durch seine 26 Bundesstaaten:
Bayern, Preußen, Sachsen, Württemberg, Baden, Hessen, Mecklenburg-Schwerin, Mecklenburg-Strelitz, Oldenburg, Sachsen-Weimar-Eisenach, Anhalt, Braunschweig, Sachsen-Altenburg, Sachsen-Coburg-Gotha, Sachsen Meiningen, Lippe, Schaumburg-Lippe, Schwarzburg-Rudolstadt, Schwarzburg-Sondershausen, Reuß Ältere Linie, Reuß Jüngere Linie, Waldeck, Freie Hansestadt Bremen, Freie und Hansestadt Hamburg, Freie und Hansestadt Lübeck und ab dem31.05.1911 das Reichsland Elsaß-Lothringen.

Die Deutschen Bundesstaaten des Kaiserreichs haben KEINEN 2. Weltkrieg führen können, da sie seit dem 28. Oktober 1918 handlungsunfähig sind.Und sind somit schulden- und lastenfrei.

Deswegen sind und bleiben ALLE Konstrukte, die auf einer Basis von nach dem 27. Oktober 1918 basieren und in der UNO registriert sind FEINDSTAATEN des Deutschen Kaiserreich und seinen 26 Bundesstaaten. Schaut in diese Liste, ihr findet dort die rechtsfähigen Bundesstaaten des Deutschen Kaiserreich NICHT aufgeführt.

Ihr müsst aus dieser UNO Scheiße raus und den Feinden, die in der UNO gelistet sind, den Frieden anbieten und nicht euch auch noch zu ihren Anführern aufschwingen.

Schaltet euer Gehirn wieder ein, ihr seid auf den Irrweg, denn neue Verfassungen könnt ihr nur für einen eurer Heimathstaaten machen und dazu müsst ihr diese erst mal wieder annehmen und handlungsfähig machen.

Also die Gemeinden, mit Gemeindeversammlungen, mit Gemeinderäten, echte unparteiische Bürgermeister, die dann wieder echte Beamte bestallen können, wieder handlungsfähig machen. Erst dann könnt ihr euch in Einheit und Freiheit überlegen wie man in Zukunft verhindert, dass die Geschäfte, Vermögen und Sondervermögen wieder die Macht erlangen können.

Die Bismarck’sche Kulturrevolution ist noch lange nicht beendet und hat am 28. Oktober 1918 einen herben Rückschlag erhalten.

Recherchiert und beschäftigt euch mit dem größten und schönsten Erbe eurer Ahnen, das ist die absolute Freiheit auf halben Wege. Geht ihn zu Ende – für eine bessere Welt braucht es bessere Menschen und keine bessere Politik und das kann man nicht erzwingen.

Quellen: Rico Handta, Klaus Schmidt; edit markus

Wenn das die Deutschen wüssten! Etwas Lesestoff

Hier habt Ihr eine knappe Kern-Zusammenfassung des durchaus guten Buchs „Wenn das die Deutschen wüßten...“.

Das Buch selbst ist ja im Prinzip schon eine Zusammenfassung enormen „Geheimwissens“ und lesenswert, auch wenn vieles Euch bereits bekannt war. Mir persönlich hat meine Kern-Zusammen-fassung geholfen, die zahlreichen Erkenntnisse in kurze Sätze zu packen und somit einen noch besseren Überblick über die Themen zu bekommen. Ich habe übrigens die Reihenfolge des Buches übernommen.

So eine Zusammenfassung kann man tatsächlich in einer 3/4 Stunde lesen und alle Aussagen erfassen.
Wenn das die Deutschen wüßten
Quelle: bekannt 😉

Vorwort und Inhaltsverzeichnis

Die Langfassung gibt es im Buchhandel:
Wenn das die Deutschen wüssten… …dann hätten wir morgen eine (R)evolution! von Daniel Prinz

wenn_das_die_deutschen_wuessten

+++++

Auch dieses Buch ist ein guter Einstieg:
Die Version aus dem Jahr 2012 als PDF:
maurer_dr__klaus_-_Die_BRD-GmbH_2012

Und auch das hier – schön ausgearbeitet in Erzählform:
Buch-Das-Deutschland-Protokoll

Die gemeinsame Identität beginnt bei der Sprache
Sprachwurzel „Deutsch“

+++++

+++++

Wer dann noch Lust auf Lesestoff hat.
Bücher, Bücher und noch mehr Bücher:
https://totoweise.wordpress.com/2011/12/04/wachmacher-pdf-bucher/

Chemtrails – Vergiftung – „Geoingeenering“ V4.0.

aktualisiert am 24.05.2017

Chemtrails – eine kurze Bestandsaufnahme

+++++

Mörder über den Wolken

EU Politiker Werner Schulz wurde heimlich gefilmt, wie er zugibt das am Himmel Chemtrails gibt

Ein traumhaft schöner blauer Himmel über deutschem Boden:

chemtrail-d

Ein italienischer Stadtrat hat etwas zu berichten. Prüft selbst nach:

Bayern: Katastrophale Konzentration von Aluminium, Barium und Arsen in der Atemluft amtlich bestätigt!
bayern-katastrophale-konzentration-von-aluminium-barium-und-arsen-in-der-atemluft-amtlich-bestaetigt.html
chemtrail-theorie-zum-ersten-mal-offizell-bestaetigt/
symptome-arsen-barium-quecksilber-co
/us-flugwaffe-fbi-cia-bayrisches.html

Last Chance – Hinweis eines kreativen Piloten:
https://www.youtube.com/shared?ci=3en6y-UVJTc

Der Wetterkrieg – anschauen und nachdenken:

➡ hchemtrail-beschluss-in-bundestags-hinterzimmer-sommer-2016-entfaellt/

/keine-verschwoerungstheorie-mehr-cia-director-bestaetigt-plaene-zur-wettermanipulation-mit-hilfe-von-aerosol-chemtrails

Gute Zusammenfassung nebst Hilfsmittel:
/neutralisieren-von-chemtrails
www.sauberer-himmel.de/
http://quer-denken.tv/wp-content/uploads/mp3/werlhof_geoengineering.mp3

Schaut nicht auf Eure Smartphones – schaut hoch in Euren Himmel!

Hier wird verständlich auch das Thema „HAARP“ erklärt:

++++

chemtrail9

Chemtrails

++++

Die Sprühtechnik:
/seit-jahren-ratseln-burgerinitiativen
Chemtrails2

+++++

Langsam trauen sich die Medien an das Thema ran, wenn auch nur mit der halben Wahrheit (wenn überhaupt).

zeitung

chemtrail2

+++++

#Tetraethylblei wurde früher als chemischer #Kampfstoff in Erwägung gezogen und wegen seiner typischen Schädigungen auch als „#Wahnsinnsgas“ bezeichnet. In den Dreißiger Jahren spielte es eine wichtige Rolle als Mordgift in Kriminalromanen wie z. B. „Der unsichtbare Gastgeber“ von Gwen Bristow.) Blei vergiftet auch die Abgaskatalysatoren. #AvGas wird nur von Flugzeugen mit Ottomotor verwendet. Turbinengetriebene Flugzeuge und Flugzeuge mit Dieselmotoren benötigen als Kraftstoff Diesel oder Kerosin (JP-1 oder Jet A-1). Für JP-1 bis #JP8 und JP8+100 gibt es zwar Datenblätter, aber die genauen Bestandteile werden heruntergespielt bzw. man kennt sie nicht wirklich.

Wenn man also bei #Flugzeugabgasen salopp generell von #Chemtrails spricht – dann hat man recht .

Problem ist nicht das #Kerosin, sondern die in Kerosin enthaltenen #Chemikalien, die teuflisch giftig sind. Die Umwelt ist weltweit überall dort vergiftet, wo JP8 verbrannt wird. . JP-8 wurde 1978 testweise und seit 1991 weltweit flächendeckend eingeführt für Flugzeuge und für Bodenfahrzeuge aller Art der US-Army.
Das ist das größte #Freiluftexperiment ann Menschen der gesamten #Menschheitsgeschichte!

Unwidersprochen und nicht auf einen Index gesetzt ist das 2001 von Marion Hahn verfasste Buch “Umweltkrank durch NATO-Treibstoff?

Das Vorhandensein des einen – das hochgiftige, im Zivilbereich verbotene 1,2-Dibromethan – wird von der Bundeswehr und vom Verteidigungsministerium bestritten. Ein amerikanischer Text hingegen weist diesen Treibstoffzusatz aus als eines der am häufigsten im Umfeld amerikanischer Militäreinrichtungen in den USA gefundenen Gifte, das u.a. großflächig das Grundwasser verseucht.

+++++

chemtrail

Lehrerin: „So Kinder, wir wiederholen die letzte Stunde… was kann man gegen tödliches CO² machen?“
Susi: „Chemikalien in den Himmel schiessen!“
L: „Ja Susi, sehr gut! Und wer produziert dieses Giftgas?“
Ali: „Die Industrie!“
John: „Die Tiere!“
Patrizia: „Die Menschen!“
L: „Ja, alles richtig! Sehr gut! Was kann man dagegen tun?
Susi: „Weniger Industrie, weniger Tiere, weniger Menschen!“
L: „Ja, wie macht man das?“
Chen Li: „Die 1-Kind Politik, wie bei meinem Opa daheim.“
L: „Ja, und was kann man hier machen?“
Sepp: „Gentechnisch veränderte Pflanzen anbauen!“
L: „Ja, sehr gut! Und wer hilft uns dabei?“
Cem: „Monsanto!“
L: „Ja! Und jetzt alle zusammen, wie wir es geübt haben…“
Alle: “ MON – SAN – TO! MON – SAN – TO!“

Satire wäre so lustig, wenn sie nicht einen wahren Kern hätte.

+++++

Was ist an der unten stehenden Aussage nicht zu verstehen? Was lernen unsere Kinder in der Schule?

Bio & Gentechnik:
https://www.youtube.com/watch?v=kve77KD4tVU
Schulsystem:
https://www.youtube.com/watch?v=HAnEHO-AeHc
Welt von Morgen:
https://www.youtube.com/watch?v=ddvDp8XovsA

+++++

Ergänzend hierzu sollte man sich auch mit den Thema „Impfen“ und dem „CODEX ALIMENTARIUS“ auseinandersetzen. Alles sind Puzzleteile in einem groß angelegten, perfiden Spiel!

Behörden verweigern den Gelben Schein!

Hatte ich nicht vor einigen Tagen bereits an dieser Stelle darüber geschrieben, dass sich die Behörden  immer mehr GEGEN die Ausstellung des Gelben Scheins stellen?

Lest selbst! 👿

A)
In Stuttgart und in Waiblingen verweigeren die Standesämter bereits die Ausstellung / Aushändigung der Abschrift aus dem Geburtenbuch, welche ja die natürliche Person ausweist (hier: ein „Knabe“ oder „Mädchen“ wurde geboren). Es gibt nur noch die maschinell erstellte Geburtsurkunde.

In Esslingen wird derzeit die Annahme des Feststellungsantrags von der Dame im [Amt]  verweigert. Sie begründet dies damit, nichts für „Reichsbürger“ machen zu wollen. Soit gilt korrekt zu argumentieren.

In Lübeck wird nur noch per „Ersitzung abgeleitet. Dann ist der Schein ausgestellt auf MAX MUSTERMANN.
In Hamburg wird nur noch bis 1937 abgeleitet, dann ist der Schein ausgestellt auf Max MUSTERMANN.

B)
Mutwillige Antragstellung“ benennt der brandenburgische Innenminister lax den legitimen Wunsch der Menschen den Feststellungsantrag zu stellen. 🙄

Die BRiD-Verwaltung läßt endgültig die Maske(n) fallen. Denen werden es wohl zu viele Antragssteller. 😎

Dies ist ein eindeutiger Offenbarungseid des BRiD-Verwaltungskonstrukts. Und letztlich ein weiterer Beweis dafür, wie richtig und wichtig der Gelbe Schein ist. Für Jeden von uns!
Wie heißt es noch gleich in § 30 StAG, Abs (2): Für die Feststellung des Bestehens der deutschen Staatsangehörigkeit ist es erforderlich, aber auch ausreichend, wenn durch Urkunden, Auszüge aus den Melderegistern oder andere schriftliche Beweismittel mit hinreichender Wahrscheinlichkeit nachgewiesen ist, dass die deutsche Staatsangehörigkeit erworben worden und danach nicht wieder verloren gegangen ist. § 3 Abs. 2 bleibt unberührt.
Den vollständigen Erlaß des Innenministeriums Brandenburg findet ihr hier
http://gelberschein.info/interessantes/
http://www.gelberschein.net/?page=4
Was der Herr Innenminister in seiner „Allgemeinen Weisung“ unter Punkt 1. nicht anspricht:

Was passiert mit denjenigen Personen, die bisher nicht als deutsche Staatsangehörige behandelt werden, sondern als BRD-Mitglieder drangsaliert werden?

„Was heisst das jetzt für Antragsteller auf Deutsch?“

Dass sie an uns keine Gelben Scheine mehr ohne „amtliches“ Feststellungsinteresse herausgeben SOLLEN und den Antragsteller darüber NICHT informieren SOLLEN, ob der Antrag positiv oder negativ beschieden wu
rde.
D.h.: Egal ob Du nachfragst oder auch nicht, Du bekommst einfach keine Antwort. Folglich kannst Du frühestens 6 Monate nach der Antragstellung eine Untätigkeitsklage anstrengen. Die Wartezeit für einen Verhandlungstermin sind inzwischen MINDESTENS 2,5 JAHRE! Die Behörden haben 3 Jahre Zeit gewonnen.

Aber es gibt auch schon Möglichkeiten damit umzugehen! Wir sind ja auch nicht auf den Kopf gefallen :devil: (Zitat Rico Handta)

Weiterhin sollen sie Dir nicht sagen, dass die Gebühreneinzahlungsmöglichkeiten auf 3 Wochen verkürzt wurden und nicht mehr sofort bezahlt werden soll (war bisher in Brandenburg so, dass man immer sofort bezahlt). In einigen Ausländerämtern, sagen sie den Antragstellern inzwischen gar nicht mehr, dass sie überhaupt bezahlen müssen und nach 3 Wochen verfällt dann der Antrag „automatisch“. (Zitat: Rico Handta)

C)
Hier das Formular der Stadt Frankfurt. Auch hier möchte man das „berechtigte Interesse“ erklärt bekommen.
Magistrat_Frankfurt-1

heimat

D)
Hier der Fall eines Menschen, der seit längerem versucht den Feststellungsantrag abzugeben. Dies die Antwort auf seine Fachaufsichtsbeschwerde vom Innenministerium NRW. Willkür Pur!

Düren1

Düren2

Düren3

+++++

garthoff

+++++

Einem Menschen darf die Staatsangehörigkeit NICHT entzogen werden:
http://conventions.coe.int/Treaty/GER/Treaties/Html/166.htm

+++++

Sowie GG Artikel 16 & 116
http://dejure.org/gesetze/GG/16.html
http://dejure.org/gesetze/GG/116.html

+++++

Gemäß der Resolution der Generalversammlung 217 A (III), der Vereinten Nationen vom 10. Dezember 1948, zum Thema Allgemeine Erklärung der Menschenrechte, Artikel 15, hat jeder das Recht auf eine Staatsangehörigkeit.

Nebenbei angemerkt: Es geht hierbei weniger um die Feststellung der ungültigen (denn die BRiD kann keine StAG vergeben!) und von uns nicht gewollten „deutsche Staatsangehörigkeit“, welche keinen Mehrwert besitzt  (und ein Relikt aus dem Jahr 1934 ist), sondern darum, den Deutschen ihren Anspruch auf den Nachweis für die Bundesstaaten-Angehörigkeit per Ahnennachweise gemäß dem RuStAG 1913 zu verwehren. Warum denn nur? Ein Schelm wer Böses dabei denkt? 🙄

Und noch ein Detail zum Thema Volksverdummung:
Schaut mal auf das Ausfertigungsdatum! 22.Juli 1913
Das ist dasselbe wie das RuStAG! 🙂 Wie kann den die Betreuungsanstalt BRiD ein Gesetz erlassen mit dem Ausfertigungsdatum aus dem Jahr 1913. 🙂
StAG-Ausweisgesetz

Urteil des Bundesverfassungsgericht von 21.10.1987 – BVR 373/83 .,Das (Ru)StAG kennt eine Einbürgerung durch bloße Aushändigung eines deutschen Personalausweis oder Reisespaß nicht. Das Aushändigen eine Personalausweis oder Reisespaß der BRD erteilt wurde, bewirkt keine Einbürgerung“,

+++++

Ein Musterschreiben an die Verwaltung, sofern nötig:

Max Muster
Musterstraße 1
63333 Musterhausen

An die Firma
Ausländerbehörde
z.H. Hr. Stag Sachbearbeiter
Ausländerallee 1
63333 Auslandshausen 02. Juni 2015

Antrag auf Feststellung meiner Staatsangehörigkeit

Sehr geehrter Herr Sachbearbeiter,

danke für das nette Telefongespräch und Ihre Hilfsbereitschaft zur Aufklärung, der für mich zuständigen Ausländerbehörde. Hiermit beantrage ich die Feststellung meiner Staatsangehörigkeit, weil der Bundespersonalausweis oder der deutsche Reisepass kein Nachweis über den Besitz der deutschen Staatsangehörigkeit sind. Wie bei öffentlichen Bürgerinformationsdiensten nachzulesen ist, begründen sie lediglich die Vermutung, daß der Ausweisinhaber die deutsche Staatsangehörigkeit besitzt. Gemäß der Resolution der Generalversammlung 217 A (III), der Vereinten Nationen vom 10. Dezember 1948, zum Thema Allgemeine Erklärung der Menschenrechte, Artikel 15, hat jeder das Recht auf eine Staatsangehörigkeit. Dieses Recht auf Feststellung nehme ich hiermit in Anspruch. Den Verteiler der Alliierten Botschaften, einschließlich der Beschwerdestelle zum Menschenrechtsrat der Vereinten Nationen, sende ich Ihnen zu Ihrer Kenntnis, für den unwahrscheinlichen Fall, daß ich Rechtsschutz in Anspruch nehmen muß.

Über eine zügige Bearbeitung meines Antrages würde ich mich freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Max Muster

+++++

Wenn die Person im Amt nicht willig ist und ein Gespräch mit deren/dessen Chef auch nichts bringt, eine Fachaufsichtsbeschwerde zu stellen, als auch eine Diskriminierungsbeschwerde einreichen.

Bekundet Eure Ernsthaftigkeit!

Siehe auch www.gelberschein.net – Rubrik Erprobtes“.

Mann muss der Person im Amt dann wohl die Rechtslage mündlich erläutern mit Ankündigung eines Strafantrages mit Strafverfolgung wegen dem Verstoß gegen die §§ 25, 169, 336, 348, 388 StGB. Ergänzend der Hinweis auf die Privathaftung § 839 BGB und ggf. Verpflichtungsklage beim Verwaltungsgericht wegen Verstoß nach § 37 VwVfG. Den letzen § vor Ort auf ein Papier schreiben und vorlegen, dass ist das berechtigte Interesse an einem Verwaltungsakt. Wenn dieses Begehren mündlich abgelehnt wird, dann eine justiziable Begründung verlangen; gerne mit Kostennote :-). Und immer unter Zeugen. Sollte auch diesesBegehren abgelehnt werden erfolgt eine Anzeige beim Menschenrechtsrat per Telefax, wegen dem Verstoß gegen Art. 8 und 15. Diese Beschwerde kann man gleich ausgedruckt mitnehmen und vor Ort fragen, ob du diese mal schnell faxen darfst. 🙂

+++++

Nach bisherigen Informationen hat die katholische Kirche am Montag den 15.06.2015 entschieden und angeordnet, dass in Deutschland weder Beglaubigungen noch Ahnenforschungen, von den kath. Kirchengemeinden unterstützt werden dürfen. Wir werden jetzt offiziell vom Papst bekämpft.

Den Kulturkampf, den Otto von Bismarck gegen die katholische Kirche führte, bekämpft der Papst bis zum heutigen Tag.

+++++

Die Deutsche Staatsangehörigkeit darf nicht entzogen werden (Art. 16 (1) GG. Frühere deutsche Staatsangehörige, denen im Dritten Reich die Staatsangehörigkeit aus politischen, rassischen oder religiösen Gründen entzogen wurde, und ihre Abkömmlinge sind auf Antrag wieder einzubürgern (Art. 116 (2) GG.

In Deutschland bestimmt sich die Staatsangehörigkeit — also die rechtliche Zugehörigkeit einer Person zum Staat — nach der Abstammung, d. h., ein Kind erhält die deutsche Staatsangehörigkeit von seinem Vater (ehelich) oder seiner Mutter (unehelich).

Ein Mensch genießt nur in dem Staat die vollen Bürgerrechte (wie das aktive/passive Wahlrecht), dessen Staatsangehörigkeit er besitzt. Aber auch für das Privatrecht spielt die Staatsangehörigkeit (das Personalstatut -hier § 5 EGBGB) eine Rolle. Nach ihr bestimmt sich in der Regel, welches Familien- oder Erbrecht auf eine Person anzuwenden ist (meist das des Staates, dessen Staatsangehörigkeit sie hat).

Wer die deutsche Staatsangehörigkeit besitzt, bestimmt sich zunächst nach Art. 116 GG. Danach besitzen alle Deutschen innerhalb der Grenzen des früheren Deutschen Reiches nach dem Stande vom 31. Dezember 1937 (das heißt vor Beginn der Hitlerschen Annexionen) die deutsche Staatsangehörigkeit.

Der Mensch ist ohne Staatsangehörigkeit bei den Jedermanrechten eine Nullnummer.
§ 1 BGB von 1900: DER Mensch = Natürliche Person, der Mensch in der BRD = ein Aploide!

Ohne Staatsangehörigkeit hat man keine Rechte.  Es besteht ein  Unterschied, ob ich eine verwaltungstechnische StAG namens „deutsch“ habe oder als Deutscher die Deutschen-Grundrechte berühren darf.

 

+++++

Auch interessant, was (noch) auf der BRD-Botschaft in Uruguay zu lesen ist:

Monte1

Monte2

http://www.montevideo.diplo.de/Vertretung/montevideo/de/04-konsular-und-visainformationen/Staatsangeh_C3_B6rigkeit/Staatsangeh_C3_B6rigkeitsrecht.html

+++++

Die gemeinsame Identität beginnt bei der Sprache:
Sprachwurzel „Deutsch“

Geburtsurkunde vs. Abstammungsurkunde!

Was ist denn eine Geburtsurkunde? Und was ist eine Abstammungsurkunde?

Abstammungsurkunde gleich Geburtsurkunde?
Ja, könnte man so sagen. Jedoch würden dann die Angaben zu den Eltern fehlen. Wer eine Abstammungsurkunde benötigt sollte eine Abschrift (Kopie) aus dem Geburtenregister beantragen. Auch anzuraten für die Familienchronik.

Die Abstammungsurkunde wurde 2009 durch die Abschrift aus dem Geburtsregister ersetzt. Die Abschrift aus dem Geburtsregister können deutsche Bürger (noch?) beim Standesamt ihres Geburtsortes beantragen.

Die Abstammungsurkunde galt bis 2009 als Nachweis der Geburt einer Person. Ab Januar 2009 wurden nur noch Abschriften aus dem Geburtsregister und Geburtsurkunden ausgestellt.

Abstammungsurkunde gleich Geburtsurkunde ist also nicht ganz falsch, aber auch nicht ganz richtig. Abschrift aus dem Geburtsregister heißt das Stichwort!

Die Abstammungsurkunde ist ein wichtiges amtliches Dokument in Deutschland gewesen. Dadurch konnte die Staatsangehörigkeit festgestellt werden! AHA!  Die Abschrift aus dem Geburtsregister enthält jedoch nun die gleichen Informationen und ist ebenso wichtig. Bürger können immer nur ihre eigene Abschrift beim Standesamt beantragen. Eine fremde Abschrift oder Geburtsurkunde darf nur ausgestellt werden, wenn ein berechtigtes Interesse besteht.

Somit gilt: Es war einmal die Abstammungsurkunde (Abschrift aus dem Geburtenbuch!) , eine Personenstandsurkunde, die nach deutschem Recht als Nachweis der Geburt eines Kindes galt und die die tatsächliche Abstammung des Kindes wiedergab.

http://de.wikipedia.org/wiki/Abstammungsurkunde

Absatmmung1

Heute gibt es meist nur noch  die maschinell erstellte Geburtsurkunde – und die bestätigt nicht die Geburt des frei beseelten Menschen, sondern die einer PERSON!

Geburtsurkunde für deine Person:

Geburtsurkunde

Ein Video, welche das mit der Person auch gut erklärt:
https://youtu.be/4OO2MIR3pgg

Nun wirds etwas komplexer 🙂

Die Dokumentation Deiner Geburt sollte aufrichtig und transparent sein, stattdessen wird diese Dokumentation sehr schnell zu der komplexesten und geheimnisvollsten auf Papier erzeugten Spur/Fährte die man sich vorstellen kann.

Diese Tatsache alleine lässt bereits eine lange Geschichte der Korruption im Zusammenhang mit der Geburt und dem Geburtsvorgang vermuten. Der tatsächlich stattfindende und zum Großteil vor uns verheimlichte gesamte Vorgang beinhaltet ein Labyrinth von geheimen Trusts (Treuhand) und verschiedenen Teilen von Gesetzen und Rechtsvorschriften, die alle darauf abzielen, Dein ERBE an Deiner Statt für sich zu beanspruchen.

Die moderne „Geburts-Urkunde“ begann einst als „Settlement Certificate“ = Vereinbarungs-Zertifikat, welches ab 1837 in England ausgestellt wurde, um alle armen Leute (the Poor, the Paupers, siehe auch das P in jedem Reisepass oben rechts neben dem Foto!) ganz offiziell zu erfassen, unter dem Vorwand, ihnen ein paar Grundrechte zu garantieren als wohltätige Vorteile und Leistungen.
Im Austausch dafür, erklärten sich alle Armen (angeblich) damit einverstanden, den Status eines „rechtmäßigen Besitzes“, den Status von „rechtmäßigen Sklaven“, auch bekannt als „auszubildende Diener“ und „Leibeigene“ zu erhalten.

Der Geburtsort eines Kindes war nun sein „Ort der An-Siedlung“ und sein „Ort der Vereinbarung“ an dem sein (angeblich) rechtmäßiger und freiwilliger BUND begann. Folglich ist ein „Settlement“, eine „Ansiedlung“ und „Vereinbarung“ gleichbedeutend mit einer „freiwilligen Sklaven-Plantage“.

Seit 1933 wurde per Verordnung/Statuten bestimmt, dass alle Leute in der westlichen Welt eine Geburts-Urkunde benötigen und eine Steuer-Identifikations-Nummer.

Seit 1990 wurde dann schließlich durch die Vereinten Nationen (UN) und die WHO, die Welt-Gesundheits-Organisation, mittels „der Konvention zum Schutze der Rechte des Kindes“, dieser Vorgang zur „rechtmäßigen Versklavung“, welcher durch und mit der Geburts-Urkunde durchgeführt wird, internationalisiert.
Der Geburts-Urkunden-Prozess ist seitdem ein internationales System des „Settlement“ = „An-Siedlung“ und „Vereinbarung zur freiwilligen Versklavung“.

Wenn Du geboren wirst (Dir Dein Leben geschenkt wird), wird als erstes ein „Record of Live Birth“, also eine „Aufzeichnung Deiner Lebend-Geburt“ angefertigt.
Dies ist Dein „prima facie“ = der Beweis, dass Du Leben hast, dass Du lebst.
Es ist Dein „Affidavit of Life“, Dein „Affidavit des Lebens“, also die „Beeidete Bestätigung dafür, dass Du lebst“ und sie enthält Details, welche Deinen „Lebens-Stand“ absolut identifizieren und feststellen.
Im Öffentlichen Register wird Dein Dir gegebener Name, Dein Rufname, Dein Vorname
aufgezeichnet, als einzigartiger „Titel“, i.e. John/Max Deines ERBES Estates.

Das Autogramm, die Unterschrift Deiner Mutter erzeugt den Ursprung Deines ERBES, Deines Vermögens/Estates (ein Estate/ERBE muss vorher vorhanden sein, bevor ein TRUST gegründet werden kann).

Deine Mutter und der Staat sind nun nach dem geltenden Gesetz die Trustees = Treuhänder in einer „expressed“ = ausgedrückten öffentlichen Treuhand und der Begünstigte, der Nutznießer dieser Treuhand bist Du.

Du bist nun der „Holder in Expectancy“ = der „Halter in Erwartung“ Deines ERBES/Estates, welches Dir zukommt, wenn Du das Alter der Reife erreicht hast, also spätestens mit Deinem 21. Geburtstag.
Dieser ursprüngliche Trust, Deine originale Treuhand sollte Dich gut versorgen und Dir dienen, aber…

Bald nach Deiner Geburt wird Deinen Eltern mitgeteilt, dass Du registriert werden musst.

Es gibt dafür in Wahrheit gar keine rechtmäßige und gesetzliche Pflicht, aber der Staat ist aus Gründen, welche nicht offen gelegt werden, und stets geheim bleiben, sehr interessiert daran, Dich zu registrieren.

In Übereinstimmung mit Ecclesiastischem/kirchlichem Recht kann ein ESTATE, ein ERBE nur gehalten werden von einem Mann/man. Aber Deine Mutter wurde gefragt nach ihrem Mädchennamen bei Deiner Geburt, wodurch eine „Mutterschaft“ konstituiert wurde. (Rechtlich betrachtet ist Mutterschaft entweder legitim oder natürlich. Ersteres ist die Bedingung der Zustand der Mutter, welche einem legitimen Kind das Leben schenkte, während letzteres die Bedingung/der Zustand einer Mutter ist, welche einem illegitimen Kind das Leben schenkte. Die Mutterschaft ist immer sicher, während die Vaterschaft nur angenommen und vermutet werden kann. Bouvie´s Law Dictionary, 1856 Ed.).

Da nun die (Deine) Mutter bei der Erstellung der/Deiner „Lebend-Geburts-Feststellung“ absichtlich nach ihrem Mädchennamen gefragt wird, und der (Dein) Vater nicht eingetragen und damit „unbekannt“ ist, bist Du ein natürlich geborenes und damit ein illegitimes Kind (ein illegitimer Bastard), mit „unbekannter Vaterschaft“. Folglich hast Du auch keinen elterlichen Halter Deines ERBES/Estates.

Während Deines Registrierungs-Vorganges beim Staat erhebt deshalb ein „INFORMANT“ (ohne das Wissen Deiner Eltern) Anklage/Beschuldigung aufgrund Deiner Illegitimität.
(INFORMANT: Eine Person welche ((inform against someone = jemanden denunzieren, anklagen)) eine andere Person denunziert, anklagt.)

Der „Status of Children Act“ von 1969 besagt: “For the purposes of this Act marriage includes a void marriage.“ Gemäß dem Zweck und den Absichten dieses Aktes/Gesetzes nach beinhaltet der Begriff Ehe auch eine nichtige Ehe.“

Folglich bist Du ein rechtmäßiger Bastard, ohne Rechte.
(BASTARD: 4. Betrachtet als „nullius filius“, (lat. kein legitimer Sohn/Abkömmling), hat ein Bastard kein vererbbares Blut in sich und dadurch kann er kein ERBE erhalten. Siehe hierzu auch Bouviers Law Dictionary, 1856 Ed.)

Darüber hinaus ist Dein Dir gegebener Name (your given name), Dein TITEL registriert im Register in der Spalte für Totgeburten („stillborn“ = Todgeburt).

(Ein todgeborenes Kind ist ein zum Leben unfähiges Kind, es sei denn, es überlebt solange, bis es diese Vermutung des Rechtes/Gesetzes tatsächlich widerlegt, dann kann es ERBEN, sein ERBE antreten. Siehe dazu auch Black´s Law Dictionary, 2nd Ed.).

Solange dies nicht geschehen ist, kann der Staat nun legal Dein ERBE für sich beanspruchen. Dabei macht er Dich zu einem „Mündel des Staates“ („Ward of the State“) in einem „estates for life“ Foreign Situs Trust.

(ESTATE: Der „ESTATE für das Leben“ ist vergleichbar mit dem usufruct des Zivilrechtes.

Siehe dazu auch Bouviers Law Dictionary´, 1856 Ed.)
Jointure“ (joinder = Verbindung) ist ähnlich dem „usufruct“ = das Recht, Einkommen zu erhalten aus dem Eigentum/Besitz/Grundbesitz eines anderen.

Die (Deine) „Aufzeichnung der Lebend-Geburt“ und der Beweis dessen durch den Standesbeamten/Registerbeamten, werden dazu benutzt einen „Birth Certificate Bond“ = eine „Geburts-Urkunden-Schuldverschreibung“ zu kreieren und öffentlich zu zertifizieren, dass ein Besitz-Titel registriert wurde in Deinem Namen als Sicherheit für die nationale Staatsverschuldung.
Es ist wie eine Wareneingangsbestätigung für das Baby als die gelieferte Ware.

(WAREHOUSE RECEIPT: Eine Wareneingangsbestätigung wird betrachtet als ein Dokument über einen TITEL, welches als ein verhandelbares Instrument benutzt werden kann, oft gebraucht für Finanzierungen mit dem Inventar als Sicherheit. Siehe auch dazu Black´s Law Dictionary, 7th Ed.).

Zum selben Zeitpunkt konvertiert der BOND/die Schuldverschreibung Deinen Dir gegebenen Rufnamen und Familiennamen in einen Handelsnamen.
Nur Unternehmen bzw. Firmen haben einen „Nachnamen“.
Eine „legale Person“ eine „juristische Person“ wurde erschaffen durch den Staat als „franchise Kind“ des „elterlichen Unternehmens“.

Die Schuldverschreibung wird verkauft an die Welt-Bank. Die BIZ = Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (engl. BIS = Bank for International Settlement, die erschaffen wurde im Jahr 1931 durch den Vatikan), als Hauptgründer des TRUSTs/der TREUHAND. Dein Gewicht in Unzen auf der „Lebend-Geburt-Aufzeichnung“ bestimmt nun Deinen Marktwert in Relation zu Gold. Deine Schuldverschreibung wird zu einer registrierten Sicherheit, welche das Finanzministerium benutzt als Sicherheit für Staatsanleihen, Schatzanweisungen, Schatzwechsel, Rechnungen des Staates (Treasury securities, Treasury Bonds, Notes and Bills).

Auf diese Art und Weise wurdest Du MONETARISIERT.
Die Personen sind der wahre KREDIT DER NATION.
Wie auch immer, in diesem korrupten System ist der “Kredit der Leute“ effektiv betrachtet für das System und den Staat nichts anderes als „Humankapital“, oder „Livestock“= „Viehbestand“.

Wenngleich der Staat (can seize = etwas nutzen, an sich reißen, beschlagnahmen können) die „juristische Person“ als „sein Baby“ als sein „Mündel des Staates“ nutzen und an sich reißen kann, sobald das „Investment“ des Staates bedroht ist, dann ist doch der größte Wert, den der Staat aus der von ihr geschaffenen „juristischen Person“ gewinnen kann, der, den die „ausgereiften“ arbeitenden Erwachsenen für ihn erwirtschaften.

Die Täter hinter dieser Täuschung wissen, dass Du eines Tages die Wahrheit entdecken und dann hergehen könntest, um Deine „Power of Attorney“ = Deine „Vollmacht“ (invoke = Gott) anrufen, beschwören könntest, ab dem Alter von 18 Jahren.
Property Law Act 2007, Section 22.(1) „Person between 18 and 20 Years may do certain things,…(c) accept appointment, or act, as an attorney, 22.(2)…has the same effect as if the person were 20 years old.”

Kurz gesagt: Du kannst das Alter der Volljährigkeit bzw. Deine volle Geschäftsfähigkeit auch schon ab dem 18. Lebensjahr erreichen, wenn Du Deine eigene „Power of Attorney“ Deine Fähigkeit zur „Vollmacht“ entsprechend erklärst.

Wenn „Sie“ es allerdings schaffen Dich rechtlich gesprochen, im juristischen Sinne gemeint zu „töten“, dann können „Sie“ Dein „ERBE/ESTATE eines Verstorbenen“ für sich beanspruchen, welches aus Deinem Landbesitz und Deinem persönlichen Eigentum (Dein Leben) besteht.

Darum ist die juristische Person im gesetzlichen Sinne (a „Vessel“)=ein Gefäß (Schiff), an dem der Staat Sicherungs-Rechte über den Geburts-Schuldverschreibungs-Schein reklamiert.

Sobald Du das volle rechtliche, gesetzmäßige Alter erreichst, wirst Du der Meister = Mr/Mrs/Ms = dt. Herr oder Frau dieses „Gefäßes“ sein. Dein lebendiges Du ist nun „auf die hohe See“ bzw. zur See gefahren und steht damit unter der „Maritimen Admirals-Jurisdiktion“, dem admiral’s law, welches auch als „Seerecht“ bekannt ist.

Wenn Du nun für mehr als sieben Jahre auf hoher See als vermisst giltst, dann kannst Du rechtlich und gesetzlich für Tod erklärt werden durch das See-Gericht. Es ist derselbe Prozess, wie er für Schiffe und Matrosen angewendet wird, die tatsächlich auf hoher See verschollen gegangen sind und/oder für mehr als sieben Jahre nicht wieder auftauchen. Aber Du wirst möglicherweise „freiwillig und unbezahlt“ Dein ERBE einbüßen und verwirken.

Wie Du das machst?

Ganz einfach: indem Du möglicherweise das Arbeiten anfängst und Du Dich dabei als „Steuer-Zahler“ registrieren lässt mit Deiner „Steuer-Identifikations-Nummer“.
So oder so überträgst Du Dein ERBE auf die Dir vom Staat geschaffene „juristische Person“, indem Du Dich registrieren lässt als eine „accommodation party“ = eine Partei die Unterkunft erhalten hat.

Wenn Du die Entscheidung dazu triffst Dich nicht registrieren zu lassen als eine „Juristische Person“, dann bist Du aus der Sicht des Systems „ein auf hoher See verloren gegangenes Gefäß/Schiff“ und nach sieben Jahren giltst Du wieder als „verstorben“. Es sei denn, Du hast ein „Testament und Willenserklärung“ korrekt verfasst und kundgetan, aus der hervorgeht, wen Du ernannt hast, um Dein ERBE und Dein Treuhandvermögen, Deine Treuhand zu verwalten in Deinem Sinne und nach Deinem Willen.

Die öffentliche Treuhand (The Public Trust) beauftragt das Familiengericht damit, Deinen Trust, Deine Treuhand zu verwalten (z.B. im engl. Under the „Protection of Personal and Property Rights Act 1988.).

Unter dem ersten souveränen “Public Trust agreement“= „Öffentlichen Treuhand-Vertrag“, der von Deiner Mutter aufgesetzt wurde (ohne dass es ihr im geringsten bewusst war, was sie da macht!), warst Du der alleinige Begünstigte und Nutznießer, während Deine Mutter und der Staat als die Treuhänder Deiner Treuhand eingesetzt wurden.

Die Staats-Diener und die Mitarbeiter im öffentlichen Dienst sind dazu verpflichtet, für Deinen Vorteil zu arbeiten und Deine Rechte zu verteidigen. Dabei haben Sie eine fiduciale = eine Treuhänderische Verantwortung (a Fiduciary Responsibility), das zu tun.

Aber unter dem neuen „Foreign Situs Trust“ wird die Regierung der Begünstigte und Nutznießer Deines Treuhand-Vermögens und du wirst zum Treuhänder, der dazu verpflichtet ist,

Foreign-situs trust refers to a trust created under foreign law. Such trusts are treated as a non-resident individual for federal tax purposes and therefore has no significant income-tax benefits. They are usually subject to greater reporting requirements than a domestic trust. Foreign-situs trust is also used as a means of asset protection as the creditors cannot easily reach the foreign trust’s assets. Foreign-situs trusts are also called foreign trusts or offshore trusts.

für die Treuhand zu arbeiten, denn es gilt:

Der Treuhänder bezahlt immer! Der Staat hat also damit alles auf den Kopf gestellt.

Die Leute sind nun dadurch Mitarbeiter des Staates als Schuldner für ein privates Bankensystem, welches von einer „private Bar Association Guild“ (Law Society), also von einer privaten Gilde und Rechtsanwalts-Kammer betrieben und aufrechterhalten wird.
Während Du jetzt „handelst und agierst“ als der Treuhänder einer Ausländischen Treuhand (Foreign Situs Trust) unter Deinem zu einem Unternehmen umgewandelten ( = zu einem Nachnamen umgewandelten Familiennamen = Firma/ Unternehmen) NAMEN, erhältst Du permanent „Angebote“ in Form von Rechnungen, die der Mitarbeiter des Staates verpflichtet ist zu bezahlen.
Aber der ganze Diebstahl und Raub Deines ERBES und Vermögens gründet sich auf falschen Unterstellungen, Annahmen und Vermutungen! Diese können niemals tatsächlich und wirklich bewiesen werden!

Der fundamentale Fehler besteht darin, dass als Vorraussetzung dafür, dass eine Geburts-Urkunde ausgestellt werden kann und darf, zuerst ein Mann oder eine Frau geboren worden sein muss auf dem Land bzw. auf der Erde, dem Erdboden.

Offensichtlich bist Du nicht wirklich tod, also hast Du auch noch lebendige Rechte auf dem Erdboden und auf dem Land. Du bist der „gegebene Inhaber“ = „Holder of due course“ DEINES ERBES und Deines TITELS.

Unter dem Cestui Que Vie Act von 1666 heißt es ganz klar: „If the supposed dead MAN proves to be alive, then the title is revested.
Wenn der für Tod gehaltene MAN sich als am Leben erweist, dann ist der Titel unverfallbar wiederhergestellt. Erinnere Dich daran, dass nur Du einen „Geburtstag“ hast, an welchem Du geboren wurdest auf diese Erde von Deiner Mutter. Die künstlich erschaffene juristische Person dagegen hat nur ein „Datum der Geburt“, also ein Datum, an dem diese „juristische Person“ registriert worden ist durch den Standesbeamten/Registerbeamten im großen Geburtenregister.

Üblicherweise ist diese Registrierung tatsächlich an einem anderen Datum. (siehe nach in Deinem Registrierungs-Auszug!)

Eine Maxime des Rechtes lautet: „Derjenige der seine Rechte nicht geltend macht, hat keine.

Quelle Internet: Autor: „Manfred Josef“

Kommentare eines Historikers hierzu:
Unam Sanctam stammt aus dem frühen 14. Jahrhundert und ist Bestandteil der Schismaphase der katholischen Kirche.

Bei den weiteren gezeigten, aber nicht angesprochenen Bullen handelt es sich um Romanus Pontifex, Aeterni Regis und behandeln nicht einmal ansatzweise, was man im Video behauptet.

Zu Zeiten Heinirch IIX versanken auch nicht Unmassen an englischen Flotten vor der englischen Küste – die waren nämlich bereits im 13. Jahrhundert gut kartografiert. Im 17. und 18. Jahrhundert war die Royal Navy so weit, dass wir heute noch(!) ohne weiteres den Lebenslauf einzelner einfacher Seeleute rekonstruieren können.

Wer sich die erwähnten Cestui Que Vie Acts einmal durchliest stellt fest:
Englische Texte zu interpretieren ist nicht so wirklich die Stärke des Videoerstellers.
http://www.legislation.gov.uk/aep/Cha2/18-19/11/section/I.

Und sorry, länger als 6:48, wo er dann noch wirre ‚Rechtsauffassungen‘ erfindet, habe ich den Schwachsinn nicht durchgehalten, bin mir aber ziemlich sicher, dass es in dieser Form weitergeht.

 

Natürliche & Juristische Person(en) & Personalausweis – Teil 2

 

personen

Der (deutsche) Mensch hat/besitzt Personen. Die Natürliche Person, sofern der Mensch den Nachweis über den Feststellungsantrag erbracht bat und unzählige Juristiche Personen. Die Juristische Person wird von den Behörden benutzt, um mit dem Menschen agieren zu können. Die Natürliche Person ist der Begünstigte im Treuhandverhältnis (siehe Seitenleiste – extra Beitrag).

Ohne den Feststellungsantrag ist man als Staatenloser „verschollen auf Hoher See“. Nun meldet man sich in seiner Heimat(h) zurück und hat damit auch Anspruch die „Land- und Bodenrechte.

 

Person

Eine sehr schöne Grafik, die alles aussagt:

Perso-juristische Person

Quelle: Facebook; User: Pat Inhale Uffblatze

Noch ein Schaubild:
Natürliche Person – Juristische Person

Unter dem Begriff Souveränität (darüber befindlich, überlegen) versteht man in der Rechtswissenschaft die Fähigkeit einer Natürlichen Person.

Schreibweise: Mustermann, Max

Eine Natürliche Person ist der Mensch in seiner Rolle als Rechtssubjekt, d.h. als Träger von Rechten und Pflichten, im Handelsrecht als Gelber Schein Träger zu erkennen und Staatsangehöriger nach dem RuStAG 1913 und ohne Personalausweis.
Jeder lebende Mensch ist eine Natürliche Person (Rechtssubjekt) gleichgültig ob alt oder jung, intelligent oder dumm, gesund oder krank.

Eine Juristische Person ist der Mensch in seiner Rolle als Rechtssubjekt und bezeichnet eine selbständige Organisation, der die Rechtsordnung eigene Rechtsfähigkeit zuerkennt und damit die Fähigkeit durch eigene Organe (Drittorganschaft) am Rechtsverkehr teilzunehmen. Eine Juristische Person ist keine Natürliche Person, sondern eine Personenvereinigung (von Natürlichen Personen) oder eine Vermögensmasse (Rechtssubjekt) und trägt einen Personalausweis.
Jede Juristische Person kann – vertreten durch eine Natürliche Person – kann klagen und verklagt werden.

+++++

Warum haben Ausländer oder Asylanten bessere / höhere Rechte? Diese haben eine Staatsangehörigkeit bzw. haben eine Natürliche Person. Daher bekommt ein Personalausweisträger „deutsch“ als SACHE kein Recht gegenüber einem Ausländer oder Asylanten, wenn man sich vor einem „deutschen“ Gericht auseinandersetzen muss. Eine Sache hat keine Rechte.

Oder, wenn ein Asylant oder Ausländer eine deutsche Personalausweisträgerin heiratet, wird im Perso bei der Neubeantragung/ausstellung  der Name künftig klein geschrieben.

Oder auch dies:
Frau Merkel zum Thema GEZ – es geht hierbei um Personen.

Video

Ein (nachgewiesener) DEUTSCHER braucht das nicht. Es geht hier um einen Vertrag! Personalausweisträger „deutsch“ ist da als SACHE im Vertrag mit drin. Die Frau sagt die Wahrheit. Man muss es nur verstehen wollen und können.

Lasst das mal sacken…! Diese Beispiele sollten klar machen was hier im Lande der Sachstand ist.

+++++

Frau, Mann und Mädchen oder Junge sind beseelte Menschen aus Fleisch und Blut.
Der Mensch hat von Natur aus alle Rechte dieser Erde, also das Naturrecht.
Wenn also von Menschen & Bürgerrechten die Rede ist, dann ist dieses für Personen gemacht, die in Republiken oder politischen Verbänden für die Gemeinschaft ihre Individualität aufgegeben haben und sich in das Gesetz oder unter das Gesetz gestellt haben. Deshalb kennt das Deutsche Reich von 1871 als einziger wahrer Völkerbund der Erde die Unterscheidung der Person.

Die Natürliche Person ist der Mensch, die Natürliche Person ist also immer Begünstigte aber niemals haftende Person und wird immer vom Menschen selbst vertreten. Bei der Natürliche Person und der Juristische Person, darf Natürliche oder Juristische nicht als Adjektiv geschrieben werden, weil Adjektive rechtsunsicher sind und im Deutschen Rechtsverkehr keine Bedeutung haben, also die Natürliche Person ist ein Rechtssubjekt und die Juristische Person ist ein Rechtsobjekt und braucht immer einen gesetzlichen Vertreter.
Juristische Personen, die auch Kaufmann (HGB §17) sind, oder Personen die Bürger sind oder Personen in einer anderen Rolle im politischen Leben spielen, die haben Menschen und Bürgerrechte nötig und für die sind diese auch gemacht, aber doch nicht für die Souveräne, die Menschen selbst. Ein paar pfiffige Franzosen haben diese Menschen & Bürgerrechte 1789 deklariert, weil sie wussten das man nach der Revolution alle Menschen in einer Republik (Politischer Rechtskreis) zu Bürgern machen wird. Das ließ ja dann auch nicht mehr lange auf sich warten, 1792 bekamen die Franzosen ihre erste Republik und es sollten nach deren Zusammenbruch noch 4 weitere folgen. Fünf Republiken haben die Franzosen schon verschlissen und rufen nun nach der Sechsten, ohne zu merken das es genau die Republik ist …, Republiken sind das Problem.

Ein Deutscher ist auch niemals Staatenlos, denn er hat eine Staatsangehörigkeit per Abstammung. Niemand kann jemandem eine Staatsangehörigkeit entziehen und auch nicht die Heimath. Verlieren kann man beides nur durch vergessen, aber so wie ihr euch wieder daran erinnert, ist beides wieder da und wenn ihr Deutsche seid, mit einer Deutschen Abstammung, habt ihr eine Staatsangehörigkeit in einem der 26 Staaten oder Stadtstaaten des Deutschen Reichs.

Königreich Preußen
Königreich Bayern
Königreich Württemberg
Königreich Sachsen
Großherzogtum Baden
Großherzogtum Mecklenburg-Schwerin
Großherzogtum Hessen
Großherzogtum Oldenburg
Großherzogtum Sachsen-Weimar-Eisenach
Großherzogtum Mecklenburg-Strelitz
Herzogtum Braunschweig
Herzogtum Sachsen-Meiningen
Herzogtum Anhalt
Herzogtum Sachsen-Coburg und Gotha
Herzogtum Sachsen-Altenburg
Fürstentum Lippe
Fürstentum Waldeck
Fürstentum Schwarzburg-Rudolstadt
Fürstentum Schwarzburg-Sondershausen
Fürstentum Reuß jüngere Linie
Fürstentum Schaumburg-Lippe
Fürstentum Reuß älterer Linie
Freie und Hansestadt Hamburg
Freie und Hansestadt Lübeck
Freie Hansestadt Bremen

Reichsland Elsaß-Lothringen (seit 31. Mai 1911 auch Bundesstaat).

Quelle: Klaus Schmidt

+++++

Die Natürliche Rechtsperson als Maske